» ZURÜCK

NEUE VERANSTALTUNGSREIHE AM BUTTERMARKT IN LINZ

Mit dem Linzer Sommerfestival startet im Juli ein neues Konzept, welches Besucher und Bewohner von Linz mit Musik und Film über den Sommer auf dem Buttermarkt begeistern soll.

Den Auftakt am Freitag, 8. Juli, macht die aus Linz und der Umgebung stammende Band "Wohnraum" mit lockerer und akustischer Hausmusik. Von 19 Uhr an sorgen die Musiker für Stimmung auf dem Buttermarkt bis der Hauptact auftritt: Die Westernhagen Coverband "Ganz & Gar" aus Brühl mit ihrem unvergleichlichen Sänger Nico Pohl wird dann die besten Hits des großen deutschen Sängers wie "Sexy" oder "Es geht mir gut" zum Besten geben.

Auch das Programm an den anderen beiden Terminen kann sich sehen lassen: Am Freitag, 5. August, um 19 Uhr startet der Abend mit der Linzer Band "Uhles Underground", die zwei Stunden lang bekannte Coverhits präsentiert und das Publikum zum Tanzen animiert. Im Anschluss folgt das Highlight des Festivals: Die Veranstalter zeigen den bekannten Filmklassiker "Die Rocky Horror Picture Show" Open-Air. Wer den Film kennt, der weiß, dass hier nicht nur zugeschaut wird, sondern auch aktiv mitgemacht werden sollte. Da wird Reis geschmissen, mit Wasserpistolen um sich geschossen oder mit Klopapierrollen geworfen. Alle Gäste sind herzlich dazu eingeladen, entsprechende Utensilien mitzubringen. Für Sitzgelegenheiten wird bis zu einer begrenzten Zahl ebenfalls gesorgt. Wer aber auf der sicheren Seite sein möchte, der kommt besser mit seinem eigenen Klappstuhl vorbei.

Die letzte Veranstaltung wird am Freitag, 2. September, ebenfalls ab 19 Uhr, von "Jill Fisher" eingeläutet. Da erklingen für eine halbe Stunde wunderbare Countryklänge auf dem Buttermarkt. Um halb acht übernimmt dann die Formation "Plenty40". Die Soul- und Funkcoverband reist mit einer 10 Mann starken Besetzung an. Ein eigener Bläsersatz und zwei herausragende Sänger sind das absolute Sahnehäubchen dieser Band, die mit Klassikern wie "Walking on sunshine" oder "You can leave your hat on" begeistert.



An allen Terminen wird natürlich durch die ansässige Gastronomie für die Verpflegung der Zuschauer gesorgt. Und die lässt sich nicht lumpen. Da stehen kulinarische Genüsse von türkisch bis italienisch auf dem Speiseplan, aber auch die beliebte Pommes und das kühle Kölsch sind mit von der Partie. Es wird niemand hungrig oder durstig nach Hause gehen.

Bürgermeister Hans Georg Faust ist sehr dankbar für die Organisation dieses Festivals, nachdem zu Beginn des Jahres klar wurde, dass der beliebte "Linzer Musiksommer", welcher in den letzten Jahren auf dem Marktplatz in Linz stattgefunden hatte, nicht fortgeführt werden würde. "Mit Miriam Brackelsberg und Ralph Müllenschläder (Band M, www.machmalmusik.de) haben wir zwei kompetente Musiker aus Linz gefunden, die sich der Sache angenommen haben. Auf ihre Initiative hin bleibt Bewegung in Linz und wir freuen uns auf schöne Abende am Buttermarkt", so Faust. Und Miriam Brackelsberg ergänzt: "Dank der großartigen Unterstützung der Stadt, sowohl finanziell als auch organisatorisch, ist es uns allerdings überhaupt erst möglich gewesen, einen Ansatzpunkt für die Veranstaltungsreihe zu finden." Als offizieller Träger konnte nicht zuletzt die Linzer Werbegemeinschaft gewonnen werden, die bei der Organisation ebenfalls mit Rat und Tat zu Seite steht.

Die Großsponsoren Sparkasse Linz, Volksbank Linz und Adenauer Elektrotechnik haben dankender Weise einen Großteil der Kosten übernommen. Und der Zusammenhalt der Einzelhändler und Gastronomen am Buttermarkt hat schlussendlich zu einer stabilen Finanzierung der Veranstaltung geführt.

Wer sich noch genauer informieren möchte, schaut am besten auf die Website www.derlinzer.de. Hier findet man alle Details zum Festival inkl. Auftrittszeiten, Anfahrtsbeschreibung und Parkmöglichkeiten.

Ab dem fußballfreien Freitag, dem 8. Juli, heißt es dann: Let´s rock Linz!