» ZURÜCK

Konzert am Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:00 Uhr, Galerie Beau Linz

"Kontrast & Kontrapunkt " mit Gitarrist Friedemann Wuttke

LINZ: Der Gitarrist Friedemann Wuttke ist am Donnerstag, 11. Mai 2017 um 19:00 Uhr zu Gast in Linz am Rhein und präsentiert auf seiner Gitarre Klassik und Impressionismus unter dem Titel "Kontrast & Kontrapunkt". Das Konzert findet in den Räumlichkeiten der Galerie BEAU in Linz am Rhein statt.

In der ersten Programmhälfte werden Werken der Wiener Klassik, in der die Klassische Gitarre eine Blütezeit in Europa erlebte, Kompositionen des spanischen Impressionismus gegenüber gestellt. Ferdinando Carulli gehörte zu den bedeutendsten Virtuosen in seiner Zeit und hat in den Salons der Metropolen Europas die Zuhörer mit seinen Werken und seiner Spielkunst begeistert. Er war ein großer Bewunderer von Wolfgang Amadeus Mozart und hat sich Zeit seines Lebens diesem Vorbild verpflichtet gefühlt.

Der erste musikalische Bogen in diesem Programm stellt diese beiden Komponisten mit sieben Werken gegenüber.

Isaac Albeniz und Enrique Granados haben die Volksmusik ihrer Heimat mit den Formen der mitteleuropäischen Kunstmusik verbunden. Dabei ist ein neuer und wunderschöner Klang im Impressionismus in Spanien entstanden, eine ganz neue und charakteristische Farbe, die den Ursprung der spanischen Volksmusik nicht nur niemals verleugnet, sondern diese in den Mittelpunkt stellt.

Der zweite Teil ist geprägt von der Variationsform. Aus der spanischen Folias entstanden, steht im Mittelpunkt das berühmteste Variationswerk der Musikgeschichte, die Chaconne d-moll von Johann Sebastian Bach.

"Die Chaconne ist mir eines der wunderbarsten, unbegreiflichsten Musikstücke.
Auf ein System für ein kleines Instrument schreibt der Mann eine ganze Welt von tiefsten Gedanken und gewaltigsten Empfindungen. Hätte ich das Stück machen, empfangen können, ich weiß sicher, die übergroße Aufregung und Erschütterung hätten mich verrückt gemacht."
Johannes Brahms



Bach hat mit seinen Violinkompositionen prägende Werke hinterlassen. Die Strahlkraft und Spiritualität dieser Musik hat auch im 21. Jahrhundert nichts an Intensität eingebüßt. Ihre sakrale Tiefe erreicht eine Dimension, die durch die Jahrhunderte gleichermaßen empfunden wurde und bis heute wie eine Weltsprache erfasst und verstanden wird.

Die atemberaubenden Mozartvariationen des spanischen Gitarren-virtuosen Fernando Sor über ein Thema aus Mozarts Zauberflöte lassen das Programm beschwingt und virtuos ausklingen.

Karten für diesen Abend sind in der Tourist-Information Linz, Tel.: 02644 / 2526 zu je 10,- € erhältlich. Der Abend dauert inkl. Pause ca. zwei Stunden.