Veranstaltungen in Linz


Alle Termine im Kalender 
Linz
erleben
Es sind nicht allein die malerischen Fachwerkhäuser im einmaligen Stadtkern, die Linz zur "Bunten Stadt am Rhein" machen.

Ebenso facettenreich ist die bunte Vielfalt purer Lebensfreude, die sich vor allem auch im umfangreichen Veranstaltungsprogramm von Linz widerspiegelt.
 
 
 

» Download



» Download


Veranstaltungs-
Anmeldung

Wenn Sie mit einer für jedermann zugänglichen Veranstaltung (in Linz) in die Ver­an­stal­tungs­hin­weise der Stadt Linz aufgenommen werden möchten, füllen Sie bitte dieses Formular aus und geben es entweder auf dem Postweg oder per Fax bzw. per E-Mail an uns zurück. Es muss spätestens sechs Werktage vor der Veranstaltung bei uns vorliegen.



 
Linzer Altstadtfest am 01. + 02.04.2017

Verkaufsoffener Sonntag am 02.04.2017

Live Musik - Marktstände - Kinderprogramm - Autoausstellung

Zwei Wochen vor dem Osterfest, am Samstag 1. und Sontag 2. April 2017, legen die Linzer Einzelhändler den Bürgern und Besuchern der "Bunten Stadt am Rhein, ein schmackhaftes "Ei" ins vorösterliche Nest: Das Linzer Altstadtfest!

Ergänzt wird dieses Ereignis durch einen verkaufsoffenen Sonntag des Linzer Fach-und Einzelhandels von 13 bis 18 Uhr. „Breit gestreut" und "attraktiv" sind die Stichworte für das Sortiment des Linzer Fach- und Einzelhandels. Sie können in aller Ruhe bei fachkundiger Beratung inmitten des malerischen Linzer Ambientes schauen, stöbern und shoppen.

Wenn das Wetter mitspielt, werden viele Einzelhändler besondere Aktionen vor ihren Ladentüren anbieten. Unter anderem werden Schuhe geputzt oder Füße vermessen. Sie können einem Graveur über die Schulter schauen und im Café Kitsch können Sie Autoren treffen, die Ihnen Rede und Antwort stehen. Unter anderem Susanna M. Faraks, Heiderose Teynor, Ellinor Wohfeil und die Lyrikerin Hildegard Paulussen aus Bonn.

Darüber hinaus halten die Einzelhändler noch weitere Überraschungen für die Besucher bereit.
Als weiteres Highlight werden einige regionale Autohändler mit der Präsentation ihrer neuen Modellpalette das Altstadtfest noch anziehender machen.

Die kleinen Besucher dürfen sich in diesem Jahr auf ein buntes Kinderprogramm freuen. Lassen Sie sich überraschen vom frühlingshaften Flair der "Bunten Stadt am Rhein"

 
Linzer Frühlingsbasar

02. April 2017 / Stadthalle Linz

Linzer Frühlingsbasar „Rund um’s Kind“ am 02. April 2017

Der Förderverein der Linzer katholischen Kita Sankt Marien e.V. veranstaltet in der Stadthalle Linz am Sonntag, den 02. April wieder den beliebten Frühlingsbasar „Rund um’s Kind“. Von 11 bis 13.30 Uhr kann das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden.

Schwangere mit Nachweis des Mutterpasses können bereits ab 10.30 Uhr stöbern.

Von gebrauchter Kinder-Frühlingskleidung aller Größen über Spielsachen und Kinderbücher bis hin zu Schuhen, Kinderwagen und vielem mehr finden Eltern hier alles, was das Herz begehrt.

Für die wohlverdiente Pause vom Shoppen findet man in der Cafeteria selbstgebackene Kuchen und Kaffee.

Artikellisten können am Dienstag, den 21.03.17, von 17 bis 18 Uhr in der Kita St. Marien, Beethovenstr. 10, 53545 Linz, gekauft werden – die Listenabgabe ist begrenzt. Die Bestellung übrig gebliebener Listen (keine Garantie) ist am 22.03. (14-19 Uhr) unter 0175-5 88 88 86 möglich.

15% des Verkaufspreises kommen der Kindertagesstätte St. Marien Linz zu Gute.
 
KIRCHENMAUS für Kinder

06. April 2017 in St. Martin

Herzlich Willkommen zur 1. "KIRCHENMAUS" 2017 in Zusammenarbeit und Anmeldung mit der Kath. Familienbildungsstätte Linz (Tel. 02644 – 4163).

Ein ganz besonderes Erlebnis Orte in St. Martin besuchen zu dürfen, die sonst nicht zugänglich sind.
Auf keinen Fall die Taschenlampe vergessen!!

Und wie es bei einer Führung mit der Kirchenmaus Martina zugeht, könnt ihr unter www.linz-kirche-sankt-martin.de im Link "WIR" nachschauen.

Wir freuen uns auf euch!

Hinweis: Die Veranstaltung ist kostenpflichtig.
 
Bestseller-Autor Tilman Röhrig in Linz

Lesung aus dem historischen Roman „Flügel der Freiheit“ in Linz am 7. April 2017

„Wieviel bist Du bereit für deine Ideen zu opfern?“

Es hat geschneit. Auf den Wehrmauern liegt weißer Schimmer, als Barthel die Wartburg erreicht. Im Auftrag seines Meisters Lucas Cranach soll er Briefe an Martin Luther überbringen. Wie befürchtet erhält Luther Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Deshalb will er so schnell es geht nach Wittenberg zurückkehren. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler wieder.

Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer begibt sich auf einen riskanten Weg, er fordert den Aufstand gegen die weltliche Obrigkeit. Ein Weg, der viele Menschen in größte Gefahr bringt. Nicht zuletzt den Gesellen Barthel und seine Liebste Dorothea. Die Lage spitzt sich mehr und mehr zu. Luther beschließt, den Kampf gegen Müntzer aufzunehmen.

Zum Jubiläumsjahr der Reformation stellt Tilman Röhrig 500 Jahre nach dem Thesenanschlag seinen eindrucksvollen Roman über den Reformator Martin Luther und seinen Gegenspieler Thomas Müntzer vor. Tilman Röhrig ist einer der erfolgreichsten deutschen Autoren historischer Romane, die sich alle durch herausragend recherchierte Hintergründe auszeichnen. In unserer Region spielen z. B. seine Romane „Die Könige von Köln“ oder „Der Sonnenfürst“.

Die Buchhandlung Cafitz, in Kooperation mit der Evangelischen Kirche und dem Förderverein der St. Martins Kirche, lädt ein zur Lesung am Freitag, 07.04.2017, um 19:30 Uhr in der Kirche St. Martin Linz.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf und an der Abendkasse 8 €.
Um Kartenreservierung wird gebeten in der Buchhandlung Cafitz, Marktplatz 4, 53545 Linz/Rhein, telefonisch unter 02644-2203 oder unter cafitz@t-online.de.

Copyright: Eckhard Waasmann

 
KiK - Kino im Katharinenhof


Freitag, 7. April | 20 Uhr | Katharinenhof/Ev. Gemeindehaus Linz

„Colonia Dignidad“
Das Polit-Drama (De-Lux-Fr 2015, Regie und Drehbuch: Florian Gallenberger, FSK 16, 110 Min) schildert eindringlich und gut recherchiert die Zustände in dem berüchtigten Folter-Lager „Colonia Dignidad“ („Kolonie der Würde“), gegründet von einer abstrusen deutschen Sekte in Chile. Gründer war der gebürtige Bonner Paul Schäfer, ein vorbestrafter brutaler Sadist und Kinderschänder, der das Lager mit Pseudoreligion, Terror und Psychopharmaka beherrschte. Der Film beginnt 1973 mit dem von den USA geförderten Chile-Putsch des General Pinochet. Der fiktive deutsche Aktivist und Fotograf Daniel wird von den Schergen Pinochets gefangengenommen und in die Kolonie gebracht, wo er durch Folter gebrochen werden soll. Seine Freundin Lena schleicht sich „undercover“ in die Siedlung ein und spürt Daniel auf. Unter dramatischen Umständen versuchen beide zu fliehen … Die zweifelhafte Rolle der deutschen Botschaft im Pinochet-Chile ist bis heute noch nicht komplett aufgerollt. Die Verbindung zu Schäfer soll sehr eng gewesen sein. Dem Lager Entkommene sollen von der deutschen Botschaft der Sekte einfach wieder übergeben worden sein. Die Aufarbeitung beschränkte sich im Wesentlichen auf kleine Anfragen der Grünen und der Linken im deutschen Bundestag.


Freitag, 12. Mai | 20 Uhr | Katharinenhof/Ev. Gemeindehaus Linz

„Das Schwein von Gaza“
Die amüsante Komödie (Fr, Bel, De 2011, Regie und Drehbuch: Sylvain Estibal, FSK 12, 98 Min) zeigt die Versuche des palästinensischen Fischers Jafaar, ein lebendiges Hängebauchschwein, das ihm beim Fischen ins Netz gegangen ist, erstmal zu verstecken und letztlich loszuwerden, - eine schwere Aufgabe, denn Schweine gelten sowohl bei seinen Landsleuten als auch bei den Israelis als unrein - „Der Gazastreifen und Komödie, das geht [...] zusammen, über den Nahostkonflikt ausnahmsweise mal lachen, auch. Absurd komisch und warmherzig verliert der Film doch nicht die bittere Realität aus den Augen.“ (ZDF-Aspekte) - "Was die beiden verschiedenen Lager dieses Films vereint, ist einzig und allein, dass sie das Schwein verabscheuen. So wird das Schwein zum Botschafter, Grenzgänger - zur Verbindung zwischen den beiden Lagern. Aus diesem kleinsten gemeinsamen Nenner entsteht Verständnis, das zu einer Annäherung führt. In gewisser Hinsicht könnte man sagen: Das Hängebauchschwein ist meine Friedenstaube!" (Regisseur Sylvain Estibal)

Der Eintritt ist frei, Spenden für Auslagen sind willkommen

Veranstalter: Gruppe Kino im Katharinenhof der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde, Bezirk Linz/Bad Hönningen + Gruppe Programmkino der Lokalen Agenda 21 in Linz
 
Kunstausstellung im Markt Café in Linz am Rhein

Vernissage am 07.07.2017 um 19.00 Uhr, Markt Café Linz.

Unter dem Motto “ Familienbande” stellen die beiden Hobbymalerinnen Margret Wachter aus Bruchhausen und ihre Nichte Sabine Heckner aus Rheinbreitbach ihre Werke im Markt Café in Linz vor.
Margret Wachter, geboren 1950 in Linz hat 2008 die Malerei durch Zufall für sich entdeckt, und malt schwerpunktmäßig abstrakte und gegenständliche Bilder in Acryl..
Sabine Heckner, geboren 1963 in Unkel hat durch ihre Tante zur Malerei gefunden. Sie zeigt hauptsächlich Bilder in Öl, gemalt in verschiedenen Techniken und lässt sich von Reisen in die Normandie, Bretagne aber auch Afrika inspirieren.
Ausgestellt werden zahlreiche Bilder aus den Genres Landschafts - und Motivmalerei, die in verschieden Maltechniken - Öl und Acryl - geschaffen wurden.
Freuen Sie sich wie auf einen herrlichen Sommertag mit einer bunten Mischung an Farben und einem kreativen Bilderreigen, der auch Sie begeistern wird!

Vernissage ist am 07.07.2017 um 7.00 Uhr p.m.; es laden ein die Künstlerinnen, Margret Wachter und Sabine Heckner und Stefan Schubert vom Markt Café Linz.

Die Ausstellung kann bis zum 30.08.2017 täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr besucht werden.

www.markt-cafe-linz.de

 
Besuchen Sie Linz - Die Bunte Stadt am Rhein