» ZURÜCK

In Linz wird Hand angelegt

Kunsthandwerker-Markt mit verkaufsoffenem Sonntag am 11. und 12. Oktober

LINZ. "Wollt ihr fleißige Handwerker sehen, müsst ihr auf den Linzer Marktplatz gehen": Kindermund tut bekanntlich Wahrheit kund und wahr ist auch: Beim Kunsthandwerkermarkt auf dem historischen Linzer Marktplatz am 11. und 12. Oktober lassen sich die kreativen Craftsmen in der Bunten Stadt einmal mehr über die Schulter schauen.

Jeder, der sich für das künstlerische Können der rund 70 Handwerker und Bastler interessiert, kann samstags von 9 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr die Gelegenheit nutzen, die Fertigkeiten der einzelnen Aussteller und die entsprechenden Herstellungsprozesse kennenzulernen. Davon profitiert auch der Besucher - so hautnah gibt es schließlich nicht oft Anschauungsunterricht in praktischen Arbeitsweisen und die hilfreichen Tipps gleich dazu.

Gefragt sind Phantasie und Kreativität. Tatsächlich ist es schon erstaunlich, was sich aus verschiedenen Materialien wie Holz, Stroh, Keramik, Silber und Gold, aus Stahl, Glas, Wolle und Seide, Perlen und Edelsteinen so alles herstellen lässt. Ob mit Hobel, Laubsägen, Hammer, Schleifmaschinen oder Pinseln; ob mit Lötkolben oder einfach nur mit den Händen - die Liebe zum Detail ist allen gemein.

Da entdeckt so mancher Besucher ein neues Hobby und wer weiß; vielleicht lässt sich ja daraus auch etwas für die herannahende Halloween- und Weihnachtszeit basteln...?!

Am Sonntag, 12. Oktober, wird der Kunsthandwerker-Markt in Linz um den verkaufsoffenen Sonntag der Linzer Werbegemeinschaft bereichert. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte des Fach- und Einzelhandels der Bunten Stadt mit ihrem vielfältigen Angebot für Besucher und Kunden geöffnet. Auch die heimische Gastronomie freut sich auf viele Gäste aus Nah und Fern.

Auf dem nur einmal im Jahr stattfindenden Bastler- und Kunsthandwerkermarkt können die Kinder wieder Karussell fahren und einige Stände sorgen wie immer für das leibliche Wohl aller Besucher.