» ZURÜCK

Linz wird zu einem einzigen Weihnachtstraum

Weihnachtsmarkt jeweils ab donnerstags an allen vier Adventswochenenden - Eröffnung am 27. November

LINZ. In seinem Evergreen träumte Bing Crosby von einer weißen Weihnacht. Ob „Schneeflöckchen, Weißröckchen" Linz in diesem Jahr noch anziehender macht bleibt zwangsläufig dahingestellt. Fakt ist, dass der Traum von einer schönen Weihnachtszeit in Linz Wirklichkeit ist.

Auf den "Oh Du fröhlichen" Geschmack bringt Christkinder, -männlein und weiblein der "Linzer Weihnachtstraum" - der Weihnachtsmarkt, der die Bunte Stadt an allen vier Adventswochenenden vom 27. November bis 21. Dezember jeweils ab donnerstags zu einem Erlebnis für die ganze Familie macht.

Die Premiere für den verlängerten Weihnachtsmarkt gilt nicht nur im räumlichen, sondern auch im zeitlichen Sinne: Erstmals erstreckt sich der "Linzer Weihnachtstraum" mit Burgplatz, Marktplatz und Buttermarkt an allen vier verlängerten Adventswochenenden auf alle drei Plätze der Historischen Altstadt, wobei der "Linzer Weihnachtstraum" am zweiten Adventswochenende um den Weihnachtsbasar Halborn/Neustraße ergänzt wird.

Mit der Erweiterung soll den Besuchern und Kunden die Möglichkeit eröffnet werden, Einkaufsbummel und den Aufenthalt auf dem Weihnachtsmarkt mehr als bislang möglich miteinander zu verbinden. "Linz verfügt mit seiner kompakten historischen Altstadt über ein einmaliges Ambiente, das für einen romantischen Weihnachtsbummel wie geschaffen ist. Die Ausdehnung der Öffnungszeiten bietet auch die Möglichkeit, den Fach- und Einzelhandel in der Weihnachtszeit weiter zu beleben", sind sich die Vorsitzende der Linzer Werbegemeinschaft, Jutta Kräften, und der Linzer Stadtmanager Thomas Herschbach einig, dass die Neustrukturierung dem Servicegedanken weiter entgegen kommt.

Dass das Interesse am Linzer Weihnachtsmarkt groß ist, bestätigen die Anfragen, die seit Wochen bei der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft eingehen.

Dem entsprechend breit gefächert ist auch die Angebotspalette. Das Sortiment reicht von Schmuck und Tiroler Spezialitäten, Süßwaren, Lebkuchen und gebrannten Mandeln über Seifen, Geschenkartikel, Tischdecken, asiatischen Geschenkartikeln aus Holz weiter über Edelsteine, Mineralien, Steinschmuck und Leuchten aus Edelsteinen bis hin zu Tee, Dampfnudeln, Waffeln und Reibekuchen.
Ebenfalls im Weihnachtstraum-Sortiment: Spanferkel, Haxen, Schinken, Hähnchen, Spießbraten, Bio-Produkte, Senfspezialitäten, Waren aus der Provence, Aroma-Sortimente und afrikanische Spezialitäten.

Offiziell eröffnet wird der Weihnachtsmarkt am 27. November, 17 Uhr, auf dem Historischen Marktplatz durch Stadtbürgermeister Adi Buchwald, die Linzer Werbegemeinschaft und Stadtmanager Thomas Herschbach, die für den Weihnachtstraum verantwortlich zeichnen.

Am Eröffnungstag wird bereits ab 15 Uhr ein großer Planwagen dafür sorgen, dass die Besucher des "Linzer Weihnachtstraumes" bis 18 Uhr so richtig schön nostalgisch auf Touren kommen. Der Planwagen wird auch am 28. November zwischen 15 und 18 durch die Bunte Stadt pendeln.

Das weitere Programm:
29. November: ab 14 Uhr: Der Nikolaus kommt und spielt Lieder auf der Drehorgel.
30. November: ab 15 Uhr: Es war einmal ... Träume und Märchen im Verandawagen.

04. Dezember: ab 15 Uhr: Mit dem Planwagen durch Linz.
05. Dezember: ab 15 Uhr: Mit dem Planwagen durch Linz.
06. Dezember: Weihnachtsbasar Halborn/Neustraße
07. Dezember: Weihnachtsbasar Halborn/Neustraße, ab 15 Uhr: Es war einmal... Träume und Märchen im Verandawagen.

11. bis 14. Dezember: Die Bahn kommt: Mit dem Nostalgiebähnchen durch Linz.
14. Dezember: Es war einmal... Träume und Märchen im Verandawagen.
18. bis 21. Dezember: Die Bahn kommt: Mit dem Nostalgiebähnchen durch Linz.
21. Dezember: Es war einmal... Träume und Märchen im Verandawagen.

Abgerundet wird der Linzer Weihnachtstraum durch einen Luftballon-Wettbewerb und Kinderschminken.

Der Linzer Weihnachtstraum macht Lust auf Leben!