» ZURÜCK

Handwerk hat goldenen Boden

Kunsthandwerker-Markt in Linz mit verkaufsoffenem Sonntag am 9./10. Oktober

LINZ. Fleißige Handwerker lassen sich beim Kunsthandwerker-Markt auf dem Historischen Linzer Marktplatz am 9. und 10. Oktober gerne auf die geschickten Hände sehen.

Rund 70 Bastler und Handwerker präsentieren handwerkliches Können und künstlerische Eigenständigkeit auf hohem Niveau. Eine gut abgestimmte Produktpalette bietet kunsthandwerklich gefertigte Zweckprodukte und phantasievolle, im freien spielerischen Experiment, hergestellte Arbeiten.

Am Samstag von 9 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr vermitteln die Kunsthandwerker Einblicke in ihre Arbeitsweisen, laden zum persönlichen Gespräch ein, verkaufen ihre Produkte, während sie ihr Kunsthandwerk vorführen. Der Besucher erhält so hautnahen Anschauungsunterricht und wertvolle Tipps für praktische Arbeitsweisen, eventuell zu nutzen für eigene Bastelarbeiten und Geschenkideen.

Es ist schon erstaunlich, wie sich durch Kreativität und Phantasie auf den jeweiligen Spezialgebieten die verschiedenen Materialien wie Holz, Stroh, Keramik, Silber und Gold oder Stahl, Ton, Glas, Wolle, Papier, Textil und Seide sowie Perlen und Edelsteine durch individuelle persönliche Ausgestaltung künstlerisch bearbeiten lassen.

Ob mit Laubsäge, Hobel, Hammer, Töpferscheibe, Schleifmaschine oder Pinsel, ob durch Handformung oder Lötarbeiten, etwa Tiffany-Verglasungen, Malereien und Drechselarbeiten - die niveauvolle handwerkliche Fertigkeit schafft Unikate, die sich wohltuend vom Alltäglichen absetzen.

Am Sonntag, 10. Oktober, wird der traditionelle Kunsthandwerkermarkt in Linz um den verkaufsoffenen Sonntag der Linzer Werbegemeinschaft bereichert. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte des Fach- und Einzelhandels der Bunten Stadt mit ihren vielfältigen Angeboten für Besucher und Kunden geöffnet.

Auch die heimische Gastronomie freut sich auf viele Gäste aus Nah und Fern. Wie immer sorgen auch einige Stände auf dem Kunsthandwerker-Markt für das leibliche Wohl der Besucher.