» ZURÜCK

Mal so richtig Dampf ablassen können

Bahnwandertag NaTOUR mobil durch das Kasbachtal am 11. und 12. Juni 2005

LINZ/KASBACH. Mal so richtig Dampf ablassen, endlich einmal am Zug sein und freie Bahn für einschneidende Erlebnisse haben - NaTOUR mobil 2005 macht es möglich.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, können erlebnishungrige Zeitgenossen am Wochenende vom 11. und 12. Juni 2005 Naturgenuss und nostalgisches Eisenbahnvergnügen gleich an zwei Tagen miteinander verbinden. Veranstalter sind Kasbachtalbahn, Steffens Brauereischänke, Nattermann`s Gästehaus, die SPNV-Nord, die VR-Bank sowie die Stadtentwicklungs.- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH.

Im Kasbachtal dürfte also alles im sprichwörtlich "Grünen Bereich" liegen, wenn am 11. und 12. Juni bei NaTOUR mobil 2005 Bahnromantik und Wanderspaß, Grüne Idylle und Oasen im Grünen eine Große Koalition ungetrübten Vergnügens eingehen.

Im Mittelpunkt des Bahnwandertages durch das Kasbachtal stehen natürlich zum einen die Sonderfahrten auf der zweitsteilsten Bahnstrecke Deutschlands mit der Original Dampflok 94.1538, die im Jahre 1922 in Dienst gestellt wurde.
Ihr zweites Leben begann im April 1972, als sie im Bahnhof Gönnern auf Initiative des örtlichen Fremdenverkehrsvereins als Denkmal aufgestellt wurde. Nach dem Verkauf des Bahnhofgeländes konnte die Lok im Jahre 1997 erworben und mit Hilfe des Vereins Eifelbahn vom Sockel geholt werden.

Zum anderen ist es aber auch das Erlebnis auf "Schusters Rappen", vereint mit sich und der Natur, entlang des sieben Kilometer langen Kasbachtal-Wanderweges, das den Reiz von NaTOUR mobil ausmacht.
Egal ob zu Fuß oder per Dampflok (von 13.30 Uhr bis 14.45 Uhr fährt der Historische Schienenbus) - das Rahmenprogramm bleibt im passenden Takt.

Zwischen den Bahnhöfen Linz und Kalenborn werden demnach Programme und Wanderverpflegung an der Zwischenstation "Bahnhof Kasbach", im Kasbachtal rund um die Steffens-Brauereischänke und an der Bergstation "Bahnhof Kalenborn" in Kalenborn geboten. So werden an beiden Tagen auf dem Gelände vor der Steffens Brauereischänke historische Traktoren präsentiert.

Wie Jörg Seyffert unterstreicht, wird die Kasbachtalbahn am 11. und 12. Juni 2005 per Sonderfahrplan Zusatzschichten einlegen. Dies sieht dann so aus, dass die Kasbachtalbahn von 9 Uhr bis 18 Uhr jeweils im Anderthalb-Stunden-Rhythmus ab Gleis 3, vom Bahnhof Linz, auf dem Weg durch das Kasbachtal für mächtig Dampf sorgen wird.

Aus Platzgründen ist die Mitnahme von Fahrrädern an beiden Tagen nicht möglich, wobei Fahrkarten für die Lok im Zug erhältlich sind. Platzreservierungen nur für Gruppen ab zehn Personen sind im Vorverkauf möglich; weitere Informationen dazu und zu NaTOUR mobil erteilt die Kasbachtalbahn unter der Rufnummer 02644 / 808803.

Info ebenfalls unter www.linz.de oder bei der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein, Telefon 02644/2526.