» ZURÜCK

Linz op Jöck

Tagestour zum Oktoberfest - eine Stadt geht auf Reisen am 24. 09. 2005

LINZ. "Zug um Zug das Leben genießen" - für alle Linzer und Linz-Liebhaber aus dem Dunstkreis der Bunten Stadt bewahrheitet sich dieses Motto am 24. September 2005 gleich im doppelten Sinne:

Bei "Linz op Jöck" geht es per Sonderzug der Eifelbahn "op Jöck" (für Nicht-Rheinländer "auf Tour") zum Münchener Oktoberfest, wo seit jeher im wahrsten Wortsinn ganz "Maß-Voll" Zug drin ist.

Treffpunkt für "Linz op Jöck", das die Eifelbahn Verkehrsgesellschaft mbH in Kooperation mit der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH veranstaltet, ist um 8.12 Uhr der Bahnhof Linz, von wo aus es mit dem Sambaexpress -also inklusive Tanz-Partywagen- getreu der Devise "Oans, zwoa, gsuffa" auf die rund siebenstündige Fahrt in die bayrische Landeshauptstadt geht.

Auf dem Oktoberfest selbst sind dann rund vier Stunden Aufenthalt vorgesehen, bevor es in der Nacht auf den 25.09.2005 zurück in´s Rheinland geht. Somit bleibt praktisch der ganze Sonntag zum Ausschlafen und Urlaub muss auch nicht eigens angemeldet werden.

Pro Teilnehmer belaufen sich die Fahrtkosten auf 69 Euro; Gruppen ab zehn Personen erhalten 10 Prozent Rabatt. Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Anmeldung bei der Eifelbahn, die auch die Buchungsbestätigung vornimmt und den Teilnehmern eine Woche vor Fahrtbeginn die Unterlagen zukommen lässt.

Buchungen und weitere Informationen unter Eifelbahn Verkehrsgesellschaft mbH, Rheinhöllerweg 5, 53545 Linz am Rhein, Telefon 02644 / 808803, Fax 02644 / 808805, Email eifelbahn@zugtouren.de