» ZURÜCK

Musikalischer Brückenschlag vom Mittelalter zur Gegenwart

Chor Gregoriana präsentiert Pop im mittelalterlichen Stil am 13.11.2005 in der Stadthalle Linz

LINZ. Das Mittelalter: Dunkle Mystik, düstere Zeiten, Leben in gefestigten Strukturen. Das 21. Jahrhundert: Die Welt ist ein Dorf, das Leben pulsiert, alles ist machbar. Hier die Vorstellung, dort die Realität eines musikalischen Brückenschlages zwischen Mittelalter und Gegenwart. Vollzogen wird dieser Brückenschlag vom Chor Gregoriana am Sonntag, 13.11.2005, 19 Uhr, in der Stadthalle Linz.

Wenn der Chor bei Kerzenschein auf die Bühne tritt, in Mönchsgewänder gehüllt, die Gesichter gesenkt, wenn lateinischer Gesang erklingt und das Publikum sich zurückversetzt fühlt in eine alte Kathedrale, dann entsteht das Bild eines mittelalterlichen Klosters, fern von Zivilisation und Moderne, abgelegen in den Bergen eines fernen Landes.

Dann könnte man fast glauben, dass die Sänger in der Einsamkeit ihre gesungenen Gebete gepflegt haben und auf der Suche waren nach Erleuchtung und dem Einklang mit Gott. Mönche, die ihre Zuhörer mitnehmen wollen auf eine Reise ins Mittelalter und in die Vergangenheit.

Wenn aber der gregorianische Gesang verklingt und nach einem Moment der Stille abgelöst wird von "Yesterday" von den Beatles, dann wird schnell klar, dass dieses Konzert nicht im Mittelalter stehen bleiben wird: "Gregoriana" will musikalisch eine Brücke schlagen zwischen der Mystik des "gregorianischen" Mittelalters und den großen Pop-Künstlern des 20. Jahrhunderts. So werden etwa die Beatles, Louis Armstrong, Celine Dion und Queen - Aha, Elton John und Queen von "Gregoriana" auf völlig neue Weise interpretiert.

Auf seinen Konzerten will der Chor Tradition und Gegenwart zu einer einzigartigen spannenden Verbindung verhelfen.

Unterstützt durch außergewöhnliche multimediale und lichttechnische Effekte wird das Konzert zu einem audiovisuellen Erlebnis der besonderen Art: Einen besonders reizvollen Kontrast zu dem Männerchor in seinen feierlichen Gewändern bildet eine Pop-Sängerin. Begleitet wird das Programm von einer vierköpfigen Band namhafter Musiker.

Karten für das Konzert des Chor Gregoriana am Sonntag, 13. Nov. 2005, Beginn: 19. Uhr, in der Stadthalle Linz am Rhein sind im Vorverkauf für 14,-- € / 10,-- € (ermäßigt) und an der Abendkasse zum Preis von 16,-- € / 12,-- € (ermäßigt) an nachfolgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
Schallplattenstudio Schützeichel, Im Scherer Shopping, Linz, Tel: 02644 - 63 49,
Tabakwaren Klosek, Mittelstraße, Linz, Tel: 02644 - 602566