» ZURÜCK

"Rhein in Flammen"-Programm 2006

Die Traditionsveranstaltung "Rhein in Flammen in Bonn und am Siebengebirge" setzt unter der Regie der Tourismus & Congress GmbH Region Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler neue Akzente - zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Durch die neuen vertraglichen Vereinbarungen werden musikalisches Programm, Bewirtungskonzept und Feuerwerke am Rhein erstmalig aufeinander abgestimmt.

In diesem Jahr werden für alle teilnehmenden Kommunen feste Showteile gebucht. Drei Bands "reisen" den Rhein entlang und spielen im Wechsel auf den Bühnen in Linz, Remagen, Bad Honnef und Königswinter, so dass jeder Künstler in jeder Stadt auftritt. Mit Foggy Mountain Rockers, Rhein Adams und Olaf Henning konnten beliebte Künstler verpflichtet werden.



In Linz wird das Promenadenfestival rund um den Stadtgarten am Rhein stattfinden. Stadtmanager Thomas Herschbach: "Auch bei der Landparty in unserer Bunten Stadt möchten wir unter dem Motto 'Linz ist Lust auf Leben' ein Feuerwerk bunter Unterhaltung abbrennen. Nachdem wir bereits im vergangenen Jahr professionelle Wege der Vermarktung gegangen sind, versprechen wir uns von der neuen Struktur auch für die kommenden Jahre einen Attraktivitätsschub".

In diesem Jahr wird Radio Bonn / Rhein-Sieg von 9 bis 24 Uhr "Rhein in Flammen Radio" senden - mit vielen Live-Schaltungen vor Ort. Das Gastronomie-Konzept wird von Linz bis Bonn einheitlich gesteuert und einheitlich vermarktet. Durch diese Konzentration können günstigere Konditionen erreicht werden. Erstmals wird es sechs synchronisierte Feuerwerke von Linz bis Bonn geben. Die Brücke von Remagen wird illuminiert und die bengalische Beleuchtung entlang des Rheins ebenfalls synchronisiert.

Durch das neue Gesamtkonzept von "Rhein in Flammen", für das erstmals die international ausgezeichnete Firma Weco verpflichtet wurde, wird die Feuerwerkskunst von Linz bis Bonn in eine neue Dimension erhoben. Am 20. April wird den Medien Gelegenheit gegeben, bei einer Werksbesichtigung in Eitorf mehr über die pyrotechnischen Kunstwerke zu erfahren.

Für diejenigen, die das Spektakel an Bord erleben möchten, gibt es neben den klassischen, an alle Altersgruppen gerichteten Angeboten mit Party-Musik und einem Tellergericht aus der kalten oder warmen Küche in diesem Jahr neue Offerten, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Die Preise an Bord liegen in einem Rahmen zwischen 24,90 Euro für das neue Salsa-Schiff und 99 Euro für MS Rheinenergie. Dazwischen liegen Offerten für 49, 59, 69 und 79 Euro, mit Sekt, einem Tellergericht, einem Drei-Gänge- oder Vier-Gänge-Menü plus Musik. Generell sind reine Fahrkarten mit Live-Musik, aber ohne Gastronomieanteil, ab 30 Euro erhältlich. Dort können die Gäste ihre Speisen aus den Bord-Karten wählen. Übrigens: Es sind noch Schiffskarten zu haben von allen Abfahrtmöglichkeiten: Bonn, Königswinter, Linz, Bad Honnef ...

Premiere hat in diesem Jahr "Rhinegrooves": Salsa-Rhythmen, ein Buffet mit südamerikanischen Spezialitäten und exotische Cocktails versprechen auf der MS Enterprise einen temperamentvollen Abend. Südstaatenflair bringt die "River Lady" auf den Rhein. Der nach Originalplänen gebaute Mississippidampfer offeriert seinen Gästen Jazzmusik und ein Drei-Gang-Menü im Kapitänssalon.

Zum ersten Mal wird auch die "Ocean Paradise", das China-Restaurantschiff aus Bonn-Beuel in die Veranstaltung integriert. Sie nimmt nicht am Schiffskonvoi teil, sondern macht rechtzeitig die Leinen los, um beim Abschlussfeuerwerk über der Rheinaue einen Logenplatz an der Südbrücke einzunehmen. Zuvor können die Gäste der Ocean Paradise chinesische Köstlichkeiten genießen.

Die "MS Rheinenergie", bekannt als das Papst-Schiff und als innovatives Eventschiff, bietet großzügig Raum für exklusive Veranstaltungen. Die T&C hat das Schiff erstmalig für Rhein in Flammen gechartert und offeriert ein exklusives Erlebnis zum All-inclusive-Preis buchbar bei Bonnticket - Live-Musik, Drei-Gänge-Menü und Getränke für 99 Euro.

R. Tilmann Flaig, Geschäftsführer der T&C, begründet die neuen Programme: "Es ist an der Zeit, der veränderten Nachfrage gerecht zu werden. Auf dem Rhein sind mehr und mehr Partyschiffe unterwegs. Es gibt keinen Grund, warum junge Leute nicht auch Rhein in Flammen vom Schiff aus toll finden sollten. Tanzfreudiges Publikum soll mit dem Salsa-Schiff angesprochen werden. Das Pagodenschiff und die Riverlady bringen asiatisches und Südstaatenflair ins Spiel, was sicher neue Publikumsschichten ansprechen wird.

Die RheinEnergie wiederum ist ideal für die Zielgruppe, die sich bei einem solchen Anlass etwas Besonderes gönnen will. In allen Kategorien sind noch Karten zu haben. Erfreulicherweise konnten für das bereits ausgebuchte Angebot, das im Autoreisekatalog von ITS (mit einer Auflagenhöhe von rund einer Million Exemplaren) ausgeschrieben war, neue Kontingente geordert werden. Interessant für uns ist auch, dass ein Busreiseveranstalter aus Luxemburg, "Voyages Emile Weber", ein hochwertiges Angebot mit Unterbringung im 5-Sterne-Hotel Sofitel Venusberg ausschreibt. So wird Rhein in Flammen zu einem touristischen Ereignis von europäischem Rang."

Solche Großveranstaltungen sind ohne das Engagement wohlwollender Sponsoren nicht realisierbar. Die Tourismus & Congress GmbH dankt allen für Ihre Unterstützung. Zu nennen sind hier die Sparkasse KölnBonn, Deutsche Post World Net, Bitburger Bier GmbH Köln, Peter Bürfent GmbH & Co. KG, CityProjekt Veranstaltungs GmbH, Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH, Autohaus Greuel, Kölner Verbund Brauereien und das Parkrestaurant Rheinaue.