» ZURÜCK

"Zwischen Himmel un Ääd"

Konrad Beikircher am 8. November 2006 live in Linz - Restkarten sichern

LINZ. In den Dolomiten gab er seinen ersten Ton von sich. Mittlerweile wird er in Lobeshymnen als "rheinischer als ein Rheinländer" beschrieben. Die wundersame Metamorphose vom Landsmann Reinhold Messners zum verbalen Freikletterer von rheinischen Gnaden hört auf den Namen Konrad Beikircher.

Am Mittwoch, 8. November 2006, pendelt der Autor, Kabarettist und Musiker, der im vergangenen Jahr mit dem großen Kulturpreis 2005 der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland ausgezeichnet wurde, ab 20 Uhr in der Stadthalle Linz "Zwischen Himmel un Ääd".

15 Jahre sind in´s Land gegangen, seitdem Beikircher mit den sieben Teilen seiner rheinischen Trilogie "zur Erbauung meiner selbst und zum Ergötzen meiner Mitmenschen" (Beikircher) unterwegs ist. Eine ganze Reihe der Beikircher'chen Texte ist mittlerweile zu "Klassikern" geworden. Immer wieder wurde er gebeten, sie doch wieder mal zum Besten zu geben. Und weil es Beikircher immer drängt, neues zu machen, nach vorne zu gucken, diese Bitten aber nach hinten gerichtet sind, fühlt sich der Südtiroler Rheinländer da immer ein bisschen zwischen Hammer und Amboß, quasi zwischen Himmel un Ääd, was denn auch der Schlüssel zum Programm war.

In "Zwischen Himmel un Ääd" kommt Beikircher mit Neuem und Altem, mit Klassikern aus den ersten Programmen und mit Texten, die noch nicht zu hören waren. Was das genau sein wird? Die Antwort gibt Beikircher selbst:

"Wenn ich dat wüßt, dät ich et sage, nur: wat soll ich dann sage, wenn ich et noch nit jenau weiß? Ich kann nur eins sagen: abgesehen davon, dass ich gekommen bin (wat auch viel mit der rheinischen Küche zu tun hat), werde ich Ihnen ein paar der Geschichten erzählen, die Ihnen damals so gut gefallen haben, dass Sie sie immer wieder hören wollen. Ich denke schon, dass man nach 15 Jahren mal heiter und stolz auf das zurückgucken kann, was uns damals zusammengeführt hat: Sie und mich".

Beikircher jedenfalls, der von der ZEIT und der FAZ für sein Hörbuch "Don Camillo und ich" in höchsten Tönen gelobt worden war, freut sich schon sehr auf das Programm und auf das rheinische Linz: "Ihnen wünsche Ihnen datselbe!"

Für den Auftritt von Konrad Beikircher mit "Zwischen Himmel u Ääd" am Mittwoch, 8. November, 20 Uhr, sind noch Restkarten an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

Schallplattenstudio - Scherer Passage
53545 Linz am Rhein
Telefon 02644 / 6349

Schallplattenstudio - Vorteil Center
53567 Asbach, Telefon 02683 / 42770

Konrad Beikirchers "Zwischen Himmel un Ääd" ist auch bei BONNTICKET frei geschaltet und so sind die Eintrittskarten auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen zu beziehen.