» ZURÜCK

Über hundert Stunden Lebensfreude beim Linzer Winzerfest

Vier Tage lang Hochstimmung vom 8. bis 11. September 2006 im lustigen Weindorf im Herzen der Linzer Altstadt

Weinkoenigin Alina ILINZ. Ein rustikales Dorf im Herzen einer malerischen Altstadt. Ein rastloser Rastplatz, wo Rheinsteiger zu Aussteigern werden. Über hundert Stunden Partystimmung, die für vier Tage die vierwöchige Ausgelassenheit der Fußball-WM wieder bringt. Und eine Königin, die sich gerne unter das Volk mischt. Vom 8. bis 11. September lockt Linz am Rhein mit dem Winzerfest 2006.

In der Bunten Stadt ist Party angesagt: Was während der vierwöchigen Hoch-Zeit des runden Leders im Juni für ganz Deutschland galt, gibt Linz-Besuchern mit dem Winzerfest am verlängerten zweiten Septemberwochenende Jahr für Jahr den fröhlichen "Kick". Mittendrin und auch im Jahr 2006 dabei: Weinkönigin Alina I. Ein echtes "Linzer Mädchen", sportlich aktiv und voller Lebensfreude - typisch Linz eben.

"Unser Winzerfest ist alljährlich ein unmitttelbarer und sichtbarer Ausdruck unserer Linzer Lebensfreude und Gastfreundlichkeit. Dass unser Weindorf mitten auf der Strecke des Rheinsteigs liegt, animiert hoffentlich viele Wanderer, nach der Rheinsteig-Tour beim Linzer Winzerfest ebenfalls wohlverdient auf Touren zu kommen", hofft Bürgermeister Buchwald auch in diesem Jahr auf viele gut gelaunte Gäste, die beileibe nicht nur auf Schusters Rappen Linz erreichen.

Zu Land, zu Wasser und mit dem nahen Flughafen Köln/Bonn auch aus der Luft führen nahezu alle Wege problemlos in die Bunte Stadt. Zudem wird der Pendelverkehr zwischen Linz und Kripp dank der Rheinfähre Linz-Kripp GmbH servicegerecht um eine Stunde auf 1 Uhr nachts (außer Winzerfestsonntag) verlängert.

In der Tat. Wer Lust auf unbeschwertes "Abfeiern" hat, wird nicht enttäuscht. Über hundert Stunden lang lädt das urgemütliche Weindorf auf dem Marktplatz im Herzen der malerischen Altstadt mit seinen 17 Weinständen und weiteren Culinaria-Ständen zu Tagen und Nächten der Offenen Tür ein! Nach wie vor sind es hauptsächlich einheimische Betreiber aus den Vereinen und Unternehmen, die Zeit, Aufwand und Arbeit opfern, um den Besuchern des Linzer Winzerfestes fröhliche Stunden zu schenken.

Die Lasterbacher MusikantenVom Geschenk fröhlicher Stunden wissen aber auch andere Beteiligte ein Lied zu singen. Denn nicht nur im übertragenen Sinne ist im Linzer Winzerfest die sprichwörtliche "Musik drin": Linz - Pakistan -Bahrain; was die die "Lasterbacher Musikanten" drauf haben, hat sich auch international herumgesprochen:
Dem Linzer Weindorf heizen die Stimmungsgaranten aus dem Westerwald am Freitag, 8. September (vorher Barhocker Unkel), und Samstag, 9. September, jeweils ab 19 Uhr (vorher ab 11 Uhr Musikzug Leubsdorf und Burgbläser Rheinbreitbach) mit Party-Pop pur ein. Vom Linzer Winzerfest gut gerüstet reisen die "Lasterbacher" dann zum German Food Festival nach Karachi/Pakistan am 16. September und weiter zum Oktoberfest an 20./21. September nach Manama/Bahrain.

Weniger Wüstensand als Weinklänge hat beim Linzer Winzerfest am Sonntag, 10. September, ab 16 Uhr das Blasorchester Bruchhausen im Sinn (vorher ab 11.30 Uhr nach der Heiligen Messe "Wiedklang"). Am Montagabend, 11. September 2006, sorgt das Blasorchester Oberlahr ab 18 Uhr für beste Winzerfeststimmung.

"Eine Flasche vom Roten, eine Flasche vom weißen Wein? Vielleicht kann es ja auch eine Flasche Roséwein sein!? Was Pop-Poet Billy Joel einst besang, hat auch beim Linzer Winzerfest Tradition. Bunte Geschmacks-Vielfalt in der Bunten Stadt - typisch rheinisch, und immer international - so wird auch das Linzer Winzerfest 2006 vom 8. bis 11. September 2006 mit Weinkönigin Alina I zum Erlebnis in Wein- und R(h)einkultur.

Info: Stadtentwicklungs- und Touristikgeselllschaft Linz am Rhein mbH, Telefon 02644 2526