» ZURÜCK

Linzer Rheinweisen wurden zum Schaufenster der Lebenslust

"Rhein in Flammen am Siebengebirge" lockte Tausende in die Bunte Stadt

LINZ. "In Linz ging es ab" - was die Bunte Stadt am vergangenen Samstag als Start für den Schiffskonvoi von "Rhein in Flammen am Siebengebirge" zwischen Linz und Bonn war, bewahrheitete sich ebenfalls im übertragenen Sinne.

Tausende Besucher erlebten vor allem auf den Rheinwiesen am Stadtgarten eine feurige Eröffnung von "Rhein in Flammen". Dass die Pyrotechniker sich in diesem Jahr das Motto "Frankreich" gerade einen Tag vor den Präsidentschaftswahlen ausgesucht hatten, mag Zufall gewesen sein. Dass das Wetter und die Stimmung in Linz letztendlich trotz eines kurzen Regenschauers am Nachmittag passten, schien demgegenüber wie Lohn für die professionelle Vorbereitung des ganzen Spektakels. Auf den Rheinwiesen tummelten sich Besucherscharen, die dem Frohsinn der Bunten Stadt beim Promenadenfestival in mediterranem Ambiente fröhlich und entspannt einmal mehr ein Gesicht gaben.

"Die Verlegung des Festivalgeländes vom Stadtgarten unmittelbar an das Rheinufer hat sich wirklich gelohnt. Hier ist ein offensichtliches Schaufenster Linzer Lebenslust, das wir gerne öfters nutzen möchten", erklärte Stadtmanager Thomas Herschbach. Bewährt hat sich ebenfalls das Konzept von der Agentur Bonevent mit einer Band vor Ort und weiteren drei Bands "Auf Rundtour". So kamen auch die Besucher der Bunten Stadt in den Genuss eines ebenso bunten Musikpuzzles aus Pop in der Zeitgeschichte (80 Special), Rolling Stones-Cover (Voodoo Lounge), Party Pop (Glücksritter der Nation) und Kölsche Tön (Jot Drup).

Als dann kurz vor 22 Uhr die klassische Klänge das Eröffnungsfeuerwerk über dem Himmel von Linz einläuteten und der 61 Schiffe umfassende Konvoi den Linzer Rheinkilometer 630 passierte, war der Zauber einer rheinisch-südlichen Nacht perfekt. Neben Bonn war Linz der einzige "Rhein in Flammen-Schauplatz", an dem ein Feuerwerk mit Musikbegleitung -unter anderem mit dem Thema aus "James Bond" über den Rhein ging"Wir kommen schon viele Jahre zu "Rhein in Flammen" nach Linz und dieses Jahr hat es uns besonders gut gefallen. Gerade an den Rheinwiesen mit der schönen Aussicht, dem französischen Feuerwerk und der tollen Musik macht es uns besonders viel Spaß", so ein Besucher aus Dortmund.

Lichterglanz auf, über und neben dem Wasser - für Rhein in Flammen und Linz waren die Besucher auch in diesem Jahr wieder "Feuer und Flamme".