» ZURÜCK

Weihnachtliche Drehorgelmusik an der Krippe

Iserlohner Drehorgelduo spielt am 15./16. Dezember vor Café Naumann in Linz

LINZ. "Krippchen gucken" ist eine Tradition zu Weihnachten. Ebenso der Weihnachtsmarkt in der Traditionsstadt Linz am Rhein. Tradition in der Bunten Stadt ist ebenfalls die Drehorgelmusik. Kombiniert wird dies alles am kommenden Wochenende, wenn am Café Naumann in der Linzer Neustraße weihnachtliche Drehorgelmusik zu hören sein wird.

Rund 20 Stationen umfasst der kleine Krippenwanderweg in der malerischen Linzer Altstadt, der maßgeblich von Rekordkrippenbauer Gustel Hertling aus Waldbreitbach gestaltet wurde. In Eigenregie kreiert und aufgebaut wurde die Krippe am Café Naumann in der Linzer Neustraße. Hier waren es die drei Söhne von Siegfried Naumann und der Schwiegervater, die die Krippe aus Waldhölzern in Handarbeit angefertigt haben. Sie ist rund 1,20 Meter breit, 1,60 Meter lang und 1,70 Meter hoch. Die Figuren selbst weisen eine Höhe von 60 cm. auf.

Für den weihnachtlichen Ton an der Krippe sorgt am kommenden Wochenende, 15./16. Dezember 2007, das "Iserlohner Drehorgelduo". Seit 15 Jahren fühlt sich das Duo bei den Naumanns heimisch. Wie man jetzt sieht und hört, nicht nur während des Drehorgelfestes, sondern auch zur Weihnachtszeit. Jeweils ab 12 Uhr spielt das "Iserlohner Drehorgelduo" mit weihnachtlichen Weisen an der Krippe auf.