» ZURÜCK

Linzer Schatztruhe wartet wieder auf Entdecker

63. Internationaler Antiquitäten- und Trödelmarkt in der Altstadt von Linz am Rhein am 17. und 18. Mai 2008

LINZ Am Wochenende nach Pfingsten wird die Linzer Altstadt wieder zur Schatztruhe: Im Geiste haben sich Sammler und Schnäppchenjäger den Antiquitäten und Trödelmarkt am 17. und 18. Mai 2008 schon lange vorgemerkt.

Zum 63. Mal ist die "Bunte Stadt" nunmehr das Forum für Liebhaber nostalgischer Schätze, die auch für wenig "Kohle" das Handeln, Feilschen und Kaufen genießen können.

Ob Antiquitäten oder Edeltrödel, alte Möbel oder Kitsch, Raritäten oder Kurioses - der Reiz des Suchens und Stöberns ist ungebrochen.

Seit jeher sind die Antik- und Trödelliebhaber zeitig am Start, um das Riesenangebot der Verkaufsstände in der idyllischen Altstadt von Linz nun ja nicht zu verpassen.

Immer wieder überraschen die Aussteller ihre potentiellen Kunden mit seltenen Kleinantiquitäten und Trödel. Eine reichhaltige Auswahl an antiken Möbeln, Tinnef und aussortiertem Krempel von Opas` Speicher ist dort ebenso zu finden, wie Kunst, Aquarelle, Ölgemälde und alter Schmuck aus der Zeit der Wende zum vorigen Jahrhundert.

Weiterhin im attraktiven Antiquitäten-Angebot: Gesuchtes Blechspielzeug, bäuerliche Antiquitäten, antiquarische Bücher, erlesene Porzellane und geschliffene Gläser. Puppenstuben mit entsprechendem Zubehör, Jugendstil-Vasen, Pretiosen und Uhren warten ebenfalls nur darauf, den Besitzer zu wechseln, um Wohnung und Geschäft zu schmücken.

Doch dies ist bei weitem nicht alles, was Liebhaber, Nostalgie-Fans und Sammler erfreut.
Der Antik-Trödelmarkt hat seit langem einen ausgezeichneten Ruf für antike Möbel aus verschiedenen Epochen - egal ob geschnitzt, furniert, massiv, poliert, unrestauriert oder im erstklassigen Erhaltungszustand.
Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist auf der wettergeschützten Fläche der Bahnviadukte auf rund 3000 qm und auf dem freien Marktgelände Interessantes und Außergewöhnliches zu finden.

Von Biedermeier, Gründerzeit, Jugendstil bis zu den Tütenlampen und Nierentischen der Neuzeit ist die Auswahl fast unerschöpflich. Die mittelalterliche Stadt Linz mit ihrer Burg, den historischen Rathaus und der malerischen Kulisse gibt diesem, weit über die Region hinaus, populären Marktereignis den geeigneten Rahmen und eine Atmosphäre, in der man sich einfach wohl fühlt. Diese besondere Stimmung in Linz begeistert immer wieder auf`s Neue Touristen, Besucher und Sammler von nah und fern.

Auch Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Linz werden bei den Teenie-Trödel-Tagen, auf dem Marktplatz und vor dem Rathaus wieder Gelegenheit haben, sich kostenfrei an dem Antik-Trödelmarkt zu beteiligen. Der entsprechende Berechtigungsschein (nicht übertragbar) für den Verkauf der kinder- und jugendgerechten Waren, kann ab Freitag, den 09. Mai 2008 im Stadtportal LinzInfo in der Burg Linz zu den offiziellen Öffnungszeiten montags 10.00 - 18.00 Uhr, dienstags bis freitags von 11 Uhr bis 17.30 Uhr sowie am Wochenende und am Pfingstmontag von 11 bis 16 Uhr erworben werden.



Zur Entlastung des Verkehrs werden, wie in den Jahren zuvor, die Besucher durch das Parkleitsystem auf Parkplätze hingewiesen.

Kontakt: Tel.: 02644/2526 und 02644/8006207, Fax: 02644/981126, E-Mail: info@linz.de