» ZURÜCK

Bunte Vielfalt in der Bunten Stadt

Kirmes in Linz am Rhein vom 29. August 2008 bis 1. September 2008

LINZ. Linz, die Bunte Stadt am Rhein, trägt ihren Namen nicht allein wegen der malerischen Fachwerkfassaden. Typisch Linz ist ebenfalls die bunte Vielfalt fröhlicher Veranstaltungen. Zu den traditionsreichsten Festen zählt die Linzer Kirmes, die in diesem Jahr vom 29. August bis 1. September 2008 stattfindet.

Kirmes bedeutet immer auch kirchlichen Ursprung. Da liegt es nahe, das Pfarrfest zu feiern. Unter dem Motto "Mit meinem Gott springe ich über Mauern" wird das Pfarrfest am Kirmessonntag, 31. August 2008 mit dem Festhochamt um 10.30 Uhr in der Marienkirche im wahrsten Wortsinn "eingeläutet". Der Gottesdienst wird mitgestaltet vom Kirchenchor und vom Kindersingkreis.

Im Anschluss daran sind bunte Unterhaltung und fröhliche Geselligkeit auf dem Platz vor der Marienkirche und im Pfarrheim bei herzhaften Leckereien sowie bei Kaffee und Kuchen, fairem Handel und einer Tombola angesagt.

Von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr sorgt das Fanfarencorps Linz musikalisch für Stimmung. Parallel dazu wird für Kinder unter der Überschrift "Lebenssteine" kreatives Gestalten angeboten. Ein Hauch von Magie weht dann über das Pfarrfest, wenn der zauberhafte Diakon ab 15.30 Uhr seine verblüffenden Fähigkeiten zeigt.
Die jüngsten Festbesucher dürfen sich ebenfalls auf Kinderschminken und das Spielmobil freuen, das die ganze Zeit über zur Verfügung steht.

Apropos Kinder - in diesem Jahr kehrt die Linzer Kirmes weitestgehend in das Herz der Altstadt zurück. Vom Burgplatz über den Marktplatz bis hoch zum Parkdeck der Tiefgarage finden sich kindgerechte Schaustellergeschäfte und Marktstände, die schöne Abwechslung für die Jüngsten versprechen.
Dabei ist der "Zauber der Phantasie", der ganz effektvoll in der Bunten Stadt zu finden ist, insgesamt 20 mal 14 Meter groß. Konkret handelt es sich dabei um eine ganz neue Doppel-Acht-Kinderschleife, in der viele Walt-Disney-Figuren und das sehr wirkungsvolle Lauflicht Jungen und Mädchen verzaubern. Wie der Betreiber erklärt, sind auch die Eltern von der großen Vielfältigkeit und der ausgewogenen Harmonie begeistert. Mehr als 10.000 Brennstellen bringen einen märchenhaften Lichterglanz.

Beim "Break Dance" wiederum handelt es sich um ein, vom Thema und von der Aufmachung her, ultramodernes und attraktives Rundfahrgeschäft, das atemberaubende Fahrten verspricht.

Wegen ihrer Größe werden beide Fahrgeschäfte nach Absprache mit den Betreibern auf dem Dr. Siegmund-Wolf-Platz bzw. dem Parkdeck der Tiefgarage platziert.

Vom Parkdeck aus geht das (Schausteller-) Vergnügen weiter auf den Marktplatz, wo der Babyflug "Sky Jet" genauso kinderfreundlichen Spaß verspricht wie das moderne Ballwerfen. Gut in Schuss zeigt sich der "Schieß-Treff", bei dem ebenfalls ein jeder zeigen kann, über welch gutes Auge er verfügt.

Einige Meter weiter auf dem Burgplatz ist schließlich Fischenangeln und Naschen an der Mandel Brennerei angesagt.

Wegen der Platzierung von Schaustellergeschäften zur Kirmes kann es aufgrund der An- und Abfahrt der Schausteller gegebenenfalls zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommen.

Offiziell beginnt die Linzer Kirmes am Freitag, 29. August 2008, wenn am Halborn um 18 Uhr in Gegenwart von Stadtbürgermeister Adi Buchwald der Kirmesbaum in die Senkrechte gehievt wird.

Dazu gibt es natürlich auch die passende musikalische Untermalung mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Leubsdorf und ein leckeres erstes Kirmesbier.

Linzer Kirmes ist Tradition und Linz vereint Trend und Tradition. Tradition hat auch der Linzer Männer-Gesang-Verein 1822.e.V, der am Kirmessamstag, 30. August 2008 mit einem Informationsstand auf dem Marktplatz vertreten sein wird.

Eine lange Tradition weist die Linzer Sankt Sebastianus Schützengesellschaft von 1329 auf. Angeführt von ihrem Kaiser Uwe Prassel machen sich die Sebastianus-Schützen am Kirmessamstag, 30. August 2008, 18 Uhr zu einem großen Festumzug durch die Stadt auf.

Gegen 18.30 Uhr ist die Bevölkerung dann aufgerufen, gemeinsam mit den Schützen zünftig auf dem großen Festplatz vor der Marienkirche zu feiern.

Die Schützengemeinschaft der "Linzer Jünglinge" trifft sich am Kirmesmontag, 31. August 2008, 10.15 Uhr mit König Alois Kömm und seiner Königin Rita Heidel vor der Marienkirche zum Festhochamt.

Im Anschluss an den Festzug findet ein Kirmesfrühschoppen bei Schützenbruder "Dan" Paffhausen im Hotel-Restaurant "Zur Mühle" statt.

Traditionell ist das Nachbarland Frankreich mit dem Begriff "Lebensart" besetzt. Die Tradition französischer Lebensart und die traditionelle Linzer Lebenslust verbinden sich beim französischen Gourmet-Markt, der im Rahmen der Kirmes als "French Garden Party" am Rheinufer ebenfalls von Freitag, 29. August 2008 bis Sonntag, 31. August 2008, seine Pforten für Liebhaber des savoir vivre öffnet.

Weine aus dem Chardonnay und aus Beaune, Käse aus der Auvergne, luftgetrocknete Wurst aus Savoyen, Honig und Seife aus der Provence, Plätzchen aus der Bretagne, Pfannkuchen, Oliven, Brot und viele Genüsse mehr laden vom 29. August bis 31. August 2008 in der Bunten Stadt zu einem kulinarischen Streifzug unter der Trikolore ein.

Der Clou: die kulinarischen Kleinode gibt es nicht nur zu kaufen, sondern auch zum Probieren. Dazu wird dann ebenfalls auch ein Gläschen Wein gereicht - a la votre santé!

Passend dazu ist Augenmaß a la francaise gefragt, wenn der "Freundeskreis Linz-Pornic" auf der Anlage am Pornicufer am Freitag, 29. August 2008 ab 17.30 Uhr spannende Momente beim französischen Nationalsport Boule anbietet.

An allen Kirmestagen wartet die heimische Gastronomie mit einem reichhaltigen kulinarischen Angebot auf. "Adieu Alltag - Bonjour Linz!": Linz ist Lust auf Leben