» ZURÜCK

Linz wird zum zweiten Mal zur Partyzone

2. Kneipenfestival "Linz Night "Live"am Samstag, 25.Oktober 2008
- Aftershowparty in der Stadthalle mit Special Guest DJ Ronaldo


Präsentierten "Linz Night Live 2008" (von links): Der Linzer Stadtmanager Thomas Herschbach, Kirsten Welter-Emms und Silke Wallenda von der Bonn Musik GmbH und Johannes Antweiler - die eine Hälfte des Duo Constructor, das im "Sion em Veedel" auftritt.)

LINZ. Linz ist Lust auf Leben - am Tag und bei Nacht. Unter dem Dach "Linz Night Live" verwandelt sich die Bunte Stadt am Samstag, 25.10.2008 dem entsprechend zu einer einzigen Partymeile aus vielfältigen Feten-Zonen.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr geht auch im Jahr 2008 das Kneipenfestival "Linz Night Live" über zahlreiche Linzer Bühnen. Am kommenden Samstag, 25. Oktober, ist die Bunte Stadt damit einmal mehr ein bunter, sprich vielfältiger, Szene-Treff.

In allen beteiligten Kneipen, Cafes und Bars spielen Live-Bands. Je nach Größe und Publikum der Lokalität werden die unterschiedlichsten Stilrichtungen, in großer oder kleiner Besetzung, zu hören sein. " `Linz Night Live` in Linz bedeutet tolle Live-Musik in insgesamt zehn Locations", verspricht Silke Wallenda von der Bonn Musik GmbH / KultEvent, die "Linz Night Live" in Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH veranstaltet.

Da kommt "ruck, zuck" ausgelassene Partylaune auf. Heiße Rhythmen, tolle Bands und tausende gleich gesinnte Besucher, die Linz in einen einzigen Partytempel verwandeln. Kein Wunder, dass in dieser Stimmung toll gefeiert werden kann. Gut gelaunte Festivalbesucher ziehen durch die Stadt, auf der Suche nach der nächsten Lieblingsmusik. Ein bunter Flyer mit großformatiger Straßenkarte informiert darüber welche Band wo "den Bären steppen lässt".



"Das `2. Linz Night Live` dient auch in diesem Jahr wieder der Außendarstellung der einzelnen Betriebe und der ganzen Stadt. Es ist eine gute Möglichkeit für Linz, sich über die malerische Fachwerkhäuser hinaus als Szene-Standort für die Zielgruppe Jüngerer und Junggebliebener zu positionieren", unterstreicht der Geschäftsführer der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft, Stadtmanager Thomas Herschbach.

In der Tat ist in der Bunten Stadt am 25.10.2008 eine ganz spezielle Form von R(h)eintour angesagt: "Mal hier rein, mal da rein" lautet auch die Devise beim 2. Linz Night Live am letzten Samstag im Oktober mit zehn beteiligten Locations und fast eben so viel musikalischen Stilrichtungen.


Zu den Highlights beim 2. Linzer Kneipenfest zählt die bekannte Judas Priest Tribute Band "British Steel", zu der im "Pulverfass" richtig "abgerockt" werden darf. Die Band "Duo Constructor&Friends" bietet im "Sion Em Veedel" ein musikalisches Repertoire von Rock bis Latin, während einige Meter weiter in den Martinsstuben von Mäthe Scherer "Stachelrock" rockige Juwelen aus vier Epochen blinken lässt.

Abwechslung pur versprechen ebenfalls das "Trio XXS", das im "Marktcafé" bekannte Hits aus Blues, Rock und Pop zum Besten gibt sowie das "Trio Bonn Brasil", das einige Meter weiter im "Cuvée" mit Samba, Bossa Nova und Samba-Jazz das Flair der Copacabana an den Rhein bringt.
"Rhein" ist das Stichwort für die One Man Band "Tom", die in der Gaststätte "Zum Köbes" neben Schlagern, Disco und Fox eben auch Kölsche Lieder im Repertoire hat.


Quer Beet weiter geht's dann beim "Zappes zur bunten Stadt", wo die Gruppe "Chamäleon" Rock und Popmusik zum Abfeiern spielen. Im Lokal "Zum Rheintor" "swingt" man sich zurück in die 20er des letzten Jahrhunderts. Dort spielt die Band "Semmel Hot Shots" Dixieland Jazz, gute Laune ist auch hier garantiert!


Schließlich kommen auch die Freunde von Housemusic und Funk auf ihre Kosten. Im "Strünzerkeller" des Rheinparkhotel Bucheneck legt DJ Jonathan Kaspar auf und ab 24 Uhr reiht sich dann auch die Stadthalle in die Linzer Night Live Locations ein.

Silke Wallenda: "Bis gegen 24 Uhr wird in allen Locations Live Musik geboten. Danach verwandeln wir die Stadthalle bei der großen Aftershowparty in Danceclub und Nachtarena zugleich. Als Partykracher an vorderster Front: DJ Ronaldo.

Der Clou: die Besucher des Kneipen-Festivals bezahlen nur einmalig einen Eintritt von 9 €, bekommen dafür ein Bändchen das am Handgelenk zu befestigen ist, und können dann mit diesem "Ausweis" alle beteiligten Locations besuchen, um sich möglichst viele der aufspielenden Bands anzuschauen.

Aus vielen Linzer Gastronomie-Betrieben gibt es also am 25.10.2008 an allen Ecken Live-Musik. Man hört Rock´n Roll, Rhythm-Blues, Dixieland Jazz, Schlager oder House. Die abwechslungsreiche Mischung spricht alle Geschmäcker und Altersgruppen an. "Türöffner" ist jedes Mal das Handgelenk-Bändchen mit dem ein problemloser Eintritt in allen Clubs und Kneipen möglich ist.

Einlass in alle am Festival beteiligten Kneipen ist ab 20 Uhr. (Stadthalle 24 Uhr) Ab 21 Uhr treten die Bands und DJ's zeitgleich in Aktion, und die Party kann beginnen.



2. Linz Night Live, Kneipen-Festival
Samstag, 25.Oktober 2008

Einlaß 20.00 Uhr, Beginn 21 Uhr
After Showparty in der Stadthalle ab 24 Uhr
Eintritt am Abend einmalig 9 €
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen