» ZURÜCK

Linz bietet Oldtimerfaszination und Orchesterklänge

Größte deutsche Oldtimerrallye macht am 10. Juli Station in der Bunten Stadt - Drei britische Jugendorchester geben in Linz den musikalischen (Juli-) Ton an

LINZ. Linz vereint Tradition und Trend - im Trend liegen auch Oldtimer-Präsentationen, die die traditionelle Kunst des Fahrzeugsbaus wieder aufleben lassen.

Am Freitag, 10. Juli 2009, macht die größte und traditionsreiche deutsche Oldtimerrallye "2000 km durch Deutschland", die in sieben Etappen vom Messegelände in Hannover über Friedrichshafen bis Düsseldorf führt, gegen 17.30 Uhr Station in der Bunten Stadt Linz.

Zu erleben ist die Faszination altehrwürdiger Fahrzeuge vor der malerischen Kulisse der Linzer Altstadt mit ihren Fachwerk- und Bürgerhäusern aus fünf Jahrhunderten.

Im vergangenen Jahr war das älteste Fahrzeug der "Traditions-Rallye" immerhin 87 Jahre alt - ein behutsamer Umgang mit sensiblem Gespür ist nötig, um die Strapazen von sieben Veranstaltungstagen und über mehr als 2000 Kilometern Strecke zu bewältigen.

Was dabei nicht auf der sprichwörtlichen "Strecke bleibt" ist die Kombination aus Fahr- und Landschaftserlebnis. Wie auch der Veranstalter feststellt, gilt dies insbesondere auch für die reizvollen Nebenstrecken zwischen den Metropolen. Und dazu zählt am 10. Juli 2009 auch die Bunte Stadt Linz, die die Teilnehmer der Oldtimerrallye "2000 Kilometer durch Deutschland" kennen lernen dürfen.

Zu den Teilnehmern zählen auch die Fahrer betagter und schöner Vehikel aus "Good Old England, die auf so klangvolle Namen wie "Bentley" oder "Jaguar" hören.

Nicht betagte, sondern ganz junge Nachwuchsmusiker aus dem Traditionsland unter dem "Union Jack" werden Linz gleich im Anschluss an die "2000 km durch Deutschland" im wahrsten Wortsinn "klangvoll" machen.

Der gute Ton von "Rule Britannia" gilt nämlich gleich tags drauf, am Samstag, 11. Juli 2009, 16 Uhr, beim Auftritt der Bolton School Concert Band auf dem Linzer Marktplatz.

Völkerverbindenderweise und über alle Grenzen hinweg wird Linz dann am Französischen Nationalfeiertag, 14. Juli, einmal mehr "very british", wenn ab 14.30 Uhr Jazz Band und Blasensemble der Fairfield High School aus England Stücke wie "Midnight in Moscow" oder Themen der Neunten Symphonie "Aus der neuen Welt" von Antonin Dvorak auf dem Marktplatz intoniert.

"Stets international - immer rheinisch - typisch Linz", die Bunte Stadt beweist einmal mehr, dass hier im vielfältigsten Sinn die sprichwörtliche "Musik drin" ist. Das gilt auch für die Royal Scottish Academy (of Music and Drama), die am Samstag, 18. Juli, 14.30 Uhr, im Herzen der Altstadt die musikalischen "Schotten aufmacht".