» ZURÜCK

Reichlich Action auf Balkonien

In Linz läuft die "Aktion Ferienspaß" 2009 für daheim gebliebene Kinder am 22. Juli an

LINZ. "Warum in die Ferne schweifen, ist das Gute doch so nah?" - dem freizeit-technischen Einwurf des Dichterfürsten schließen sich die Nachfahren Goethes und Schillers immer häufiger an: Der Urlaub auf Balkonien ist in - ein Trend, dem die Stadt Linz mit ihrer "Aktion Ferienspaß" seit Jahren im wahrsten Wortsinn Rechnung trägt, denn das Vergnügen ist für die Teilnehmer kostenlos.

Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Linz mit der "Aktion Ferienspaß" wieder reichlich Action auf Balkonien. Dies versprechen Stadtbürgermeister Adi Buchwald, Stadtmanager Thomas Herschbach, Organisatorin Monika Preiß von der Verbandsgemeindeverwaltung Linz am Rhein sowie die Betreuerinnen der ganzen A (c) ktion.

Der sprichwörtliche "Startschuss" für die "Aktion Ferienspaß 2009" fällt am Mittwoch, 22. Juli 2008, wenn sich die unternehmungslustigen Balkonien-Urlauber von 10 bis 12 Uhr beim "Abenteuer-Erlebnisturnen" austoben können. Treffpunkt ist der Eingang der Sporthalle am Miesgesweg.
Nur ein paar Stunden später können die "Ferienspaßler" im Linzer Familien-Freizeitbad auf Tauchstation gehen. Unter fachkundiger Leitung des Badepersonals sowie des Tauchsportcenters Unkel kann von 14 - 18 Uhr die Unterwasserwelt schnorchelnd entdeckt werden. Treffpunkt ist der Eingang des Freibades.

Exotische Tiere wie Pinguine, Seehunde und Reptilien können bei einer einstündigen Führung mit der Zooschule beim Ausflug in den Neuwieder Zoo am Mittwoch, 29. Juli 2008 von 13 bis 18 Uhr bestaunt werden. Treffpunkt ist um 12.45 Uhr der Eingang der Sporthalle am Miesgesweg, von wo aus der Bus um 13 Uhr abfahren wird.

Der Budokan Linz e.V. lädt zum Erproben dieser Kampfkunsttechnik dann für Mittwoch, 5. August 2009, von 10 bis 12 Uhr in die Sporthalle am Miesgesweg ein (Treffpunkt Eingang der Sporthalle), bevor es nachmittags von 14 bis 18 Uhr zum "Kinderquatsch mit Jochen" in das Freibad geht. Treffpunkt dazu ist der Eingang des Freibades.

Zum krönenden Abschluss der Aktion Ferienspaß 2009 am Mittwoch, 12. August 2009 von 13:30 bis 18 Uhr geht es mit einer Wanderung durch die Verschönerung und den Leubsdorfer Wald (Treffpunkt Ecke "Zur Verschönerung"/"In der Au") mit den Betreuerinnen der "Aktion Ferienspaß" zum Abenteuerspielplatz nach Leubsdorf. Zum Ausklang gibt es dort leckeren Stockbrotbraten an der Grillhütte in Leubsdorf.

Der Abschluss an der Grillhütte in Leubsdorf ist auch die einzige Veranstaltung, bei der Essen und Getränke gereicht werden. Ansonsten ist es nicht mehr möglich, dass die Teilnehmer während der einzelnen Veranstaltungstage eine Verköstigung erhalten. Eltern sollten ihren Kindern also Proviant und Getränke mitgeben.

Teilnehmen an der Aktion Ferienspaß können Linzer Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren. Zur Teilnahme wird in der Zeit vom 8. bis 15. Juli 2009 zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 10 bis 18.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 16 Uhr ein Ferienspaß-Pass im historischen Rathaus am Marktplatz bei der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein, Telefon 02644 / 2526, E-Mail: info@linz.de ausgestellt.

Zum Ausstellen des Passes wird die komplett ausgefüllte Anmeldung benötigt. Mit dieser Anmeldung werden die Modalitäten und organisatorischen Richtlinien der Veranstaltung anerkannt; gleichzeitig werden die Stadt sowie die durchführenden Betreuer, soweit gesetzlich zulässig, von der Haftung freigestellt.
Der Ferienspaß-Pass ist an den jeweiligen Terminen mitzubringen, da die Teilnahme durch die Organisatoren im Pass bestätigt wird.

Die Finalveranstaltung am Mittwoch, 12. August 2009 mit der Wanderung durch die Verschönerung und anschließendem Abschluss an der Grillhütte Leubsdorf kann von allen Kindern mitgemacht werden, die mindestens zwei Veranstaltungen im Ferienspaß-Pass bestätigt haben. Daher ist die Vorlage des Ausweises an den Veranstaltungstagen notwendig.

Weitere bei der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft im historischen Rathaus unter der Rufnummer 02644 / 2526.