» ZURÜCK

Über 1000 Goldbären vernaschten die "Bunte Stadt"

Linz wurde zu "Colorado" beim Betriebsausflug der Weltmarke Haribo - Mitinhaber Dr. Hans Riegel sehr angetan von Linz

LINZ/BONN. "Haribo macht Kinder froh, und Erwachsene ebenso" - diesen bekannt, beliebten Zweizeiler konnten kürzlich in Linz Leckerschmecker aller Generationen intonieren: Über 1000 "Goldbären" vernaschten kürzlich die "Bunte Stadt" beim Betriebsausflug der Weltmarke Haribo von Bonn nach Linz.

Bei sommerlichen Temperaturen und strahlend blauem Himmel konnten sich die Väter und Mütter der beliebten Süßigkeiten schon and Bord des Großkatamarans "Rhein Energie" der Köln Düsseldorfer auf die Stadt Linz einstimmen lassen.

Mit Stadtbürgermeister Adi Buchwald, Weinkönigin Melanie, Stadtführer Fritz Ockenfels, dem Geschäftsführer der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz und dessen Assistentin Marion Klein war in Königswinter eine Delegation der Bunten Stadt an Bord des KD-Flaggschiffes gegangen, um HARIBO-Mitinhaber Dr. Hans Riegel, Hans-Guido Riegel, Hans-Arndt Riegel, dessen Angehörige und der gesamten Belegschaft ihre Aufwartung zu machen und den Ausflugs-Teilnehmern bei dieser Gelegenheit die Stadt Linz in all ihren schönen, bunten Facetten schmackhaft zu machen.

"Linz is(s)t Colorado" - bunt, beliebt, vielseitig, hatte die Touristikgesellschaft in Anspielung auf die begriffliche Nähe von "Colorado" und "Bunte Stadt" getitelt. Doch nicht nur deshalb zeigte sich HARIBO-Mitinhaber Dr. Hans Riegel sehr angetan von der Gastfreundschaft der Linzer und ließ es sich nicht nehmen, einer Glasbläservorführung in der Römischen Glashütte Linz beizuwohnen. "Das ist eine ganz tolle Geschichte, die Linz an sich und die Römische Glashütte hier in der Nähe von Haribo bieten", erklärte Dr. Hans Riegel, der schon zuvor die lockere Atmosphäre an Bord und während einer gemeinsamen Stärkung im Burginnenhof genossen hatte.

Zusammen mit der Haribo-Firmenleitung hatte die Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft im Vorfeld ein Besuchspaket mit verschiedenen Programmbausteinen erarbeitet, die auf Wunsch nutzbar waren. Über die Bunte Stadt und ihre Attraktionen konnten sich die Teilnehmer mittels eines eigens konzipierten Faltblattes im Haribo-Linz-Design zudem schon im Vorfeld informieren. Zur Feier des Tages hatte eine renommierte Linzer Gelateria eigens ein "Haribo-Eis" im Angebot. Am Rheinufer begrüßten und verabschiedeten ein sechs Meter hoher Goldbär und der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Leubsdorf die Betriebsausflügler und mit Hinweistafeln auf die Sehenswürdigkeiten im Erscheinungsbild der Weltmarke war sichergestellt, dass für die Gäste orientierungsmäßig alles in die passende Richtung lief. Ganz ohne Hinweistafeln kamen die Haribo-Mitarbeiter aus, die sich für de Teilnahme an einer der angebotenen Stadtführungen entschieden hatten. Dazu hatte Stadtführer Fritz Ockenfels nahezu die gesamte Riege an "City Guides" aktiviert. Ein Wiedersehen in Linz gibt es hoffentlich schon bald - in der Broschüre war auch ein Coupon enthalten, der gegen ein Freigetränk beim Winzerfest einzulösen ist.


Linz hat noch (mehr als) einen Koffer bei Haribo:
Gut gelaunt begrüßten unter anderem Weinkönigin Melanie I, Stadtbürgermeister Adi Buchwald, Geschäftsführer Thomas Herschbach sowie der Musikzug der Feuerwehrkapelle Leubsdorf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weltmarke Haribo, an der Spitze Dr. Hans Riegel und Familie, auf dem Boden der Bunten Stadt.