» ZURÜCK

Akustischer Mobil-Reiseführer begleitet Radler durch die Region Linz

Audio-Landschaftstour "Drachenfelsblick" als gemeinsames Projekt der Städte Linz, Remagen und Königswinter

LINZ/REGION. Der Fahrradtourismus boomt gerade auch am Rhein immer mehr. Und vermehrt greifen Radler ebenso wie Wanderer dabei gerne auf die neuesten Errungenschaften an Orientierungs- und Erläuterungshilfen zurück. Dieser Erkenntnis tragen die Tourismuschefs der Städte Linz, Remagen und der Stadt Königswinter bzw. der Tourismus Siebengebirge praxisnah und auf dem neuesten Stand der Technik Rechnung: Die Audio-Landschaftstour mit Ihren elf Hörbeiträgen ist ein akustischer Reiseführer mit Modellcharakter, der Radler durch die Region rund um Linz über Remagen, Rolandsbogen, Königswinter und Unkel begleitet.

Die besondere Faszination im Rheintal am Fuß des Siebengebirges bildet die Grundlage dieser Radtour, die durchgehend auf dem Rhein-Radweg verläuft. Wenn man von Remagen Richtung Bonn - Mehlem fährt, sieht man auf der gesamten Strecke den Drachenfels. Ein Blick, der viele Künstler inspiriert hat und noch heute entlang des Skulpturenufers von der zeitgenössischen Kunst aufgegriffen wird. An 11 Haltepunkten entlang der 33 km langen Radtour kann man sich kurzweilige Hörbeiträge zu den interessanten Themen dieser Region anhören - zum Beispiel zu Stadtgeschichte und Stadtgeschichten, den Mythen, der Schifffahrt, der Geologie, dem Weinbau, berühmten Persönlichkeiten und der Kunst.


Die "Väter und Mütter" der Audio-Landschaftstour rund um Linz (von links): Isabelle Graf, Luana Felline, Oliver Bremm, Thomas Herschbach, Barb Mehrens und Martin Tillmann (ganz rechts), die ihr Projekt im Bahnhof Rolandseck bei der Leiterin des Arp-Museums, Dr. Margot von Gumpenberg (2.v.rechts), präsentieren konnten.
Vom Prinzip her funktioniert die Audio-Landschaftstour wie ein Audio-Guide, so wie er von Museen her bekannt ist.
"Nachdem die Dateien auf einen MP3-Player oder ein Handy bzw. Smartphone wie das I-Phone von den jeweiligen Internetseiten -für Linz www.linz.de- downgeloaded worden sind oder von der auch die bei uns kostenlos erhältlichen CD inklusive Begleitheft mit QR-Code überspielt wurden, nimmt sich der Radfahrer sein Mobilgerät, setzt sich den Kopfhörer auf und schon kann er sich die einzelnen touristischen Highlights erläutern lassen", erklärt der Geschäftsführer der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH, Thomas Herschbach.

Inhaltlich steckt hinter der Audio-Landschaftstour "Drachenfelsblick" die Idee, die Menschen, die in dieser Region tätig sind, von ihr erzählen zu lassen und für Radler somit eine ganz besondere Form zwischen Mobilfunk und Hörbuch zu schaffen: Dr. Oliver Kornhoff (Direktor des Arp Museums Bahnhof Rolandseck), Schwester Michaele (Kloster St. Clement Insel Nonnenwerth), Professor Nikolaus Froitzheim (Geologe Universität Bonn), Claudia Waibel (Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus) mit Konrad Adenauer, dem Enkel des ehemaligen Bundeskanzlers, Markus Zimmermann (Caritas), Werner Krupp (Weingut Krupp), Edgar Neustein (ad Erpelle - Kunst und Kulturkreis e.V.), Hans-Peter Kürten (Friedensmuseum Remagen) und Egon Hoegen (Film-, Funk- und Fernsehsprecher, gebürtig aus Linz).

Dazu kommt der Sänger und Kabarettist Norbert Alich - er singt "Das Lied vom Rolandsbogen" mit seiner ganz eigenen Interpretation.

Elmar Scheuren, Leiter des Siebengebirgsmuseums in Königswinter spricht als profunder Kenner und begeisterter Bewohner dieser Region die Einführung zu den einzelnen Punkten und berichtet von der Rheinschifffahrt und den Anfängen des Tourismus. Die Gespräche vor Ort und die Führung durch die Tour übernimmt Barb Mehrens, Freie Landschaftsarchitektin aus Koblenz; sie hat auch das Konzept der Tour entwickelt.

Die Hörbeiträge haben eine Länge von ca. 5 Minuten. Sie können von den Internetseiten der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH unter www.linz.de , der Stadt Remagen und der Tourismus Siebengebirge GmbH sowie der Romantischer Rhein Tourismus GmbH kostenlos als MP3-Track heruntergeladen werden. An den in der Karte gekennzeichneten Haltepunkten der Radtour können sich die Radfahrer die einzelnen Beiträge über Handy, I-Pod oder MP3-Player anhören. Zusätzlich wird eine CD mit den Audiobeiträgen angeboten - ebenso wie ein Flyer mit dem Streckenverlauf sowie detaillierten Informationen zur Tour. Als weiterer Service ist auf dem Flyer der sogenannte QR-Code für die Internetseite angegeben. Die Nutzer mit Mobiltelefon und der entsprechenden Software bekommen mit einem Foto des Codes eine direkte Verbindung auf die Internetseite mit den Audiotracks.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH - Tel. 02644/ 981125; www.linz.de
Stadt Remagen - Tel. 02642/ 20187; www.remagen.de/Tourismus
Tourismus Siebengebirge GmbH - Tel. 02223/ 9177-11; www.siebengebirge.com
Romantischer Rhein Tourismus GmbH, 06771/ 95 93 80; www.romantischer-rhein.de

Audio-Landschaftstour "Drachenfelsblick" - ein gemeinsames Projekt der
- Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH
- Stadt Remagen
- Tourismus Siebengebirge GmbH

Idee und Entwicklung der Tour:
Barb Mehrens, Freie Landschaftsarchitektin, Koblenz
Technik: Beckmann Mediendesign, Holler WW

Presseveranstaltung mit freundlicher Unterstützung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck.