» ZURÜCK

Linz Ost trifft Linz West

Besuch einer Delegation aus dem sächsischen Linz in der Bunten Stadt

LINZ. Die Wiedervereinigung führte Anfang der 90er Jahre auch zu einer Ost-West-Verbindung auf Linzer Art. Damals vereinbarten das Örtchen Linz in Sachsen in der Gemeinde Schönfeld und das rheinische Linz eine freundschaftliche Beziehung. 20 Jahre später lebt der Dialog noch immer. Jüngstes Beispiel: Der Besuch einer Delegation aus dem sächsischen Linz mit Bürgermeister Hans-Joachim Weigel an der Spitze in der Bunten Stadt am Rhein.


Ob Sachsen, Rheinländer oder Bayern - alle Wege führen nach Linz!
Foto: CREATIV

Beim offiziellen Empfang am "Tag der Deutschen Einheit" und zum 20. Jahrestag der offiziellen Freundschaftserklärung "Linz-Linz" hoben Stadtbürgermeister Adi Buchwald und Hans-Joachim Weigel in Gegenwart des Linzer Winzerfest-Trios mit Weinkönigin Carolin und deren Weinprinzessinnen Vanessa und Wiebke unter anderem hervor, dass dieses Dokument durch persönliche Begegnungen mit Leben erfüllt werde.

Am 3. Oktober 1991 hatten Bürgermeister Buchwald sowie dessen damaliger sächsischer Amtskollege Martin Klauka bekräftigt, nach der jahrzehntelangen deutschen Teilung in gegenseitiger Solidarität Begegnungen zwischen den Kommunen zu ermöglichen und Verständnis somit zu fördern.

Dass dies gelungen ist, unterstrich Bürgermeister Buchwald in seinen Erinnerungen an die Besuche der Rheinlinzer in Sachsen mit Ausflügen nach Dresden, Görlitz und Bautzen. Diese Begegnungen seien ebenso wie die Gegenbesuche aus Sachsen in der Bunten Stadt stets von großer Herzlichkeit geprägt gewesen, betonte Adi Buchwald.

Auch am aktuellen Programm fanden die Linzer aus dem deutschen Osten ihre Freude. Einen Tag nach dem Besuch des Oktoberfestes der Schweren Artillerie in der Stadthalle konnten sich die Gäste unter Reiseleitung der Tourist-Info Linz am Rhein an der Bundesgartenschau in Koblenz erfreuen. Abgerundet wurde das Programm neben dem offiziellen Empfang durch einen rheinischen Abend auf Einladung der Stadt Linz und eine ausgiebige Stadtführung mit Fritz Ockenfels.