» ZURÜCK

Von Weingenuss bis GPS-Wandern

Eifelverein Seniorengruppe Brühl besuchte Linz - Empfang im Rathaus

Linz. Das Versprechen eines Comebacks erfolgte noch während der Besuchspremiere: So werden viele Mitglieder der Seniorengruppe des Eifelvereins Brühl schon zum Linzer Winzerfest vom 6. bis 9. September 2013 wieder in der Bunten Stadt aufschlagen. Auf den Geschmack gebracht wurden die Wanderfreunde aus dem Dunstkreis des Phantasialandes beim ganz realen Empfang im Historischen Rathaus Linz.

Es war der Heinrich Malcher, Vorsitzender des Eifelvereins Linz, der die "Kollegen" aus Brühl bei einer früheren Begegnung sozusagen ganz klassisch auf den Weg gebracht hatte, die Bunte Stadt anzusteuern. Vor Stadtführung und Fahrt mit der Kasbachtalbahn erfuhren die Eifelverein-Senioren unter der Leitung ihres Wanderführers Hans-Dieter Brinkmann im Linzer Sitzungssaal vom Geschäftsführer der Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz, Thomas Herschbach, aber nicht nur Wissens- und Schmunzelnswertes aus Geschichte und Gegenwart der Bunten Stadt.


Sozusagen fast direkt auf dem Rheinsteig ließen sich die Senioren des Eifelvereins Brühl unter Führung von Hans-Dieter Brinkmann (7.v.r.) von Stadtmanager Thomas Herschbach (8.v.r.) und dem Vorsitzenden des Eifelvereins Linz, Heinrich Malcher, (6.v.r.) die Stadt Linz näher bringen.


Vielmehr stellte der Stadtmanager gegenüber den passionierten Wanderern auch heraus, dass die Linzer Touristiker spätestens seit der Eröffnung des Premium-Wanderweges Rheinsteig im Jahr 2005 das Segment "Aktivurlaub" als weitere Marketing-Säule im Fokus haben. "Linz ist einer der wenigen Orte auf der 320 Kilometer langen Strecke, durch die der Rheinsteig mitten hindurch führt - Sie befinden sich jetzt sozusagen mitten drauf", erklärte Thomas Herschbach, der dabei auch auf die Aktivitäten der Linz Touristik bei Fachmessen wie der TourNatur in Düsseldorf oder im Hinblick auf moderne GPS- und MP3 Instrumentarien hinwies.

Dieser modernen Mittel wird es für den Linz-Besuch der Brühler nicht bedürfen und die Rückkehr in die Bunte Stadt auf die klassische Tour zum Winzerfest ist bereits ausgemacht. Quasi besiegelt wurde diese Aussage durch einen kostbaren Porzellan-Motivteller "Schloss Brühl" mit Gravur, den Wanderführer Hans-Dieter Brinkmann der Stadt Linz in Vertretung von Thomas Herschbach überreichte.