» ZURÜCK

Bunte Stadt boomt bei britischen Besuchern

Goldenes Linz-Jubiläum für das Ehepaar Lewis – Ehrung im Historischen Rathaus

Linz. Wer topmodern in den sozialen Netzwerken Sympathie ausdrückt, setzt ein „Like“. „I like Linz!“ stellt zeitlos und noch immer gültig das Ehepaar Lewis aus England fest, das seit über 50 Jahren nach Linz reist. Aber nicht nur für ihre Treue zu einem der beliebtesten Ausflugsziele am romantischen Rhein wurden Sheila und Mervin Lewis kürzlich vom 1. Beigeordneten der Stadt Linz, Dr. Hans-Georg Faust, und Tourismuschef Thomas Herschbach im Sitzungssaal des Historischen Rathauses anlässlich ihres „Goldenen Linz-Jubiläums“ empfangen und geehrt.

Denn die Linz-Liebhaber aus dem britischen Bedford nahe London rühren zudem auch nach wie vor kräftig die Werbetrommel für einen Besuch der Bunten Stadt.

„Wir haben viele Landsleute dazu animiert, nach Linz zu reisen“, erzählt Mervin Lewis und verweist darauf, dass es nicht allein die Veranstaltungen wie der rheinische Karneval oder das Winzerfest sowie die malerische Altstadt sind, die alljährlich auch in Großbritannien zum Trip in „The Colourful Town“ bewegen. „Die Menschen hier am Rhein und speziell in Linz sind immer so gastfreundlich, locker und aufgeschlossen“, unterstreicht das Ehepaar Lewis, dass das spezielle rheinische Flair immer wieder in die Bunte Stadt führt.

Erstmals geschah dies im Jahr 1963. Beim damaligen Winzerfest lernten die beiden Briten, damals noch unverheiratet, die Linzer Gerd Schwarz und Werner Wielgorz sowie Fritz Ockenfels kennen. Heute wegen seiner Stadtführungen allseits bekannt und beliebt, traf man sich damals „beim Fritz in der Kneipe“, die offiziell den Namen „Westerwälder Hof“ trug. In Erinnerung der beiden Briten bleibt auch die Begegnung mit Prinz Nihat, dessen Karnevalsorden Mervin Lewis beim Empfang bei sich trug, im Jahr 1998.

Die innere Verbundenheit zu Linz hat bei Mervin Lewis sogar soweit geführt, dass er in sich in Teilen den rheinischen Dialekt angewöhnt hat. Sein Lieblingsspruch: „ Nää nää dat jitt et janitt! “. Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, ist es kurz nach jeder Ankunft des Ehepaars Lewis in Linz fast schon Tradition, zunächst eine der so heiß geliebten deutschen Bratwürste zu verspeisen. Wenn Sheila Lewis und die Ehefrau von Werner Wielgorz, Maria, gemeinsam kochten, gab es häufig Reibekuchen, dessen Rezept der englischen Lady mitgegeben wurde, damit sich auch die britische Insel an dem Rheinischen Schmankerl wohltun kann.

„Es ist schön, dass über diese Freundschaften und die Sympathie für die Stadt Linz Brücken geschlagen werden konnten, über die auch weitere Besucher aus England zu uns an den Rhein kamen“, dankten Dr. Hans Georg Faust und Thomas Herschbach dem Ehepaar Lewis und dessen Linzer Freunden, die unisono feststellen können : Die Bunte Stadt boomt bei britischen Besuchern!


Seit über 50 Jahren besuchen Mervin und Sheila Lewis (Mitte) regelmäßig die Bunte Stadt Linz am Rhein. Beim Empfang im Sitzungssaal des historischen Ratshauses mit (von links) Fritz Ockenfels, Gerd Schwarz, dem 1. Beigeordneten Hans- Georg Faust, Werner Wielgorz, Maria Wielgorz und Stadtmanager Thomas Herschbach wurde dieses „ Goldene Jubiläum“ entsprechend gewürdigt.