» ZURÜCK

Mariensäule: Stadt Linz begrüßt und unterstützt Einsatz

Linz. Sehr wollwollend wird bei den politisch Verantwortlichen der Stadt Linz der Einsatz der Arbeitsgruppen der ehrenamtlichen Initiative „Linz gestalten – Leben in der Altstadt“ auch im Hinblick auf die Mariensäule aufgenommen.

„Dass die Maßnahmen so zügig von der Idee bis zur Verwirklichung durchgeführt werden konnten und zugleich der Elan bei der Spendensuche aufrecht erhalten wurde, wirkt vorbildhaft“, lobt Bürgermeister Adi Buchwald das Engagement der Gruppe um Dr. Hartmut Froesch. Dies habe sich auch positiv auf die Haltung in den politischen Gremien ausgewirkt.

Konkret weist Adi Buchwald darauf hin, dass er sofort dafür plädiert- und zugesagt habe, die Maßnahme alsbald mit Zielrichtung der Fertigstellung der Mai/Juni 2014. Die zügige Verfahrensweise soll laut Adi Buchwald auch motivierend wirken, um kurzfristig erste Ergebnisse des „10 Punkte Programmes“ zur Wiederbelebung der Innenstadt Linz vorzeigen zu können.

So ist die Stadt Auftraggeberin und Bauherrin der Renovierungsmaßnahme, die Weichen dafür wurden in den städtischen Gremien gestellt. Parallel dazu erfolgte wiederum die Entscheidung, dass die Restfinanzierung der Maßnahme über das eingegangene Spendenvolumen hinaus von der „Stiftung Stadtsparkasse Linz am Rhein – der Stadt Linz am Rhein“ getragen wird.

Im Detail hat sich dann der Fachbereich 3 der Verbandsgemeindeverwaltung Linz am Rhein „Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen“ um die Ausschreibung und die Abstimmung mit der Unteren Denkmalpflegebehörde unter Dr. Reinhard Lahr sowie um die Auftragserteilung und die fachliche Begleitung gekümmert. Der Dank von Adi Buchwald geht hier insbesondere an Volker Hartmann und Joachim Reifert.