» ZURÜCK

Die Bunte Stadt im Wechsellicht der Farben

„Linz leuchtet“: Optische Inszenierung der Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt

LINZ. Mit der Inszenierung „Linz leuchtet“, am 18.10.2014, wird die Bunte Stadt am Rhein auch 2014 mit der vierten Auflage der Licht-Oper ein strahlendes Ausrufezeichen in der Region setzen!

Von 18:00–22:00 Uhr werden markante Sehenswürdigkeiten der malerischen Linzer Altstadt in ein Wechselspiel der Farben getaucht. So erstrahlen Burgplatz, Historisches Rathaus, Neutor und St. Martinskirche, durch eine Reihe von Architekturscheinwerfern mit Farbwechslern in ganz besonderem Licht.

In den vergangenen drei Jahren zeigten sich die Besucher einmütig äußerst beeindruckt vom Farbenspiel der Linzer Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt wird mit 48 farbwechselnden Architekturscheinwerfern in Szene gesetzt, die jeweils eine Leistung von 400W (LED) bzw. 2000W (Halogen) haben. Hinzu kommen 13 Strahler mit festen Farben für Treppen und weitere Gebäude.

In der Martin-Kirche wird darüber hinaus der Innenraum im Wechsellicht illuminiert. Dabei wird der optische Effekt durch musikalische Akzente hervorgehoben. In der Kirche sind 12 bewegte Effektscheinwerfer installiert, hinzukommen ca. 30 LED-Strahler, mit denen jede beliebige Farbe erzeugt werden kann, sowie zwei Nebelmaschinen, damit die Strahlen der Scheinwerfer im Raum sichtbar werden. Die verlegten Kabel ergeben zusammen etwa eine Länge von einem Kilometer.

Zudem dürfen sich die Besucher der St. Martin Kirche auf vier Live-Aufführungen um 18:00 Uhr, 18:40 Uhr, 19:00 Uhr, 20:00 Uhr und 21:00 Uhr freuen.

Die Sängerin Ruth Zimmermann wird in Begleitung der Musiker Detlef Anders (Drums), Urs Exner (Bass), Johannes Weiss (Piano), sowie weiteren Gästen, einen musikalischen Bogen vom traditionellen Gotteslob, über Lieder aus dem Bereich des neuen geistlichen Liedes, hin zu Jazzballaden spannen und diese unter dem Thema „Swing & Praise“ in ein neues musikalisches Licht tauchen.

Ergänzend zu den Live-Performances entstand als erste Lichtshow 2010 “Also sprach Zarathustra”, “Trumpet Voluntary” und “Summer”, also Sommer aus Vivaldis “Vier Jahrszeiten” in der Interpretation von David Garrett.

In den folgenden Jahren kamen weitere Titel wie Beethovens 5. Sinfonie, die “D-Moll-Toccata” von J.S. Bach und die “Ungarischen Tänze” von Brahms hinzu. Längere Stücke sind “Bilder einer Ausstellung” von Modest Mussorgsky und “Music” von John Miles.

Allein für die 12 Minuten “Bilder einer Ausstellung” waren etwa 100 Stunden zur Programmierung notwendig. Für 2014 ist eine neue Show „Kölsch“ entstanden, die Titel der BläckFööss, Höhner, Räuber und Willi Millowitsch umfasst. Lassen Sie sich überraschen, wie gut diese Lieder in die Kirche passen.

Es waren Martin Kohl aus Linz und Marcus Bochert aus Rheinbrohl, die dem Vorsitzenden des Fördervereins der St. Martin Kirche, Peter Gillrath, die Idee nahe gebracht hatten, die St. Martin-Kirche für ein Konzert in ein beeindruckendes Farbenspiel zu tauchen. In diesem Vorhaben sah wiederum der Geschäftsführer der Stadtentwicklungs-und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH die Chance, den gesamten „Markenkern“ historische Altstadt Linz als eine Art faszinierende Lichtoper zu inszenieren, durch die , die Sehenswürdigkeiten der Altstadt anders als gewohnt in Szene gesetzt werden.

Die Lichtergala „Linz leuchtet“ war geboren und wurde 2011 erstmalig durchgeführt. „Die synchrone musikalische Programmierung zu den Leuchtinstallationen in der Martinskirche ist schon sehr beeindruckend, mit der gesamten Altstadt ist noch mehr Gänsehaut angesagt. Dass es trotz der schlechten Witterungsbedingungen bei den bisherigen Veranstaltungen, nur einhellig positive Rückkopplungen zu verzeichnen waren, lässt hoffen, dass wir bei gutem Wetter noch besser da stehen“, unterstreicht Thomas Herschbach.

2014 findet “Linz leuchtet” somit schon zum vierten Mal statt, diesmal gemeinsam mit dem 3. Linzer Martini-Markt, der sich kongenial in das einzigartige Flair der malerischen Linzer Altstadt integriert. Parallel zur Inszenierung der Bunten Stadt bei „Linz leuchtet“ haben die Marktstände des „Martini-Marktes“ ebenfalls bis 22 Uhr geöffnet. Der Martini-Markt findet vom 17. bis 19. Oktober 2014 statt.

„Linz leuchtet“ ist eine Gemeinschaftsproduktion von Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH und „Förderverein St. Martinskirche Linz e.V.“ in Zusammenarbeit mit MBE Licht- und Tontechnik mit Markus Bochert und Martin Kohl.

„Linz leuchtet“ am 18. Oktober von 18.00-22.00 Uhr
Martini-Markt vom 17. bis 19. Oktober 2014

Weitere Informationen:
Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH

Rathaus am Marktplatz
D 53545 Linz · Telefon: 02644/2526
Telefax: 02644/981126

E-Mail: info@linz.de · www.linz.de
facebook | linz am rhein offiziell